Zu einem musikalisch-literarischem Vorweihnachtsabend mit der Gruppe  SEYTENSPRUNG und Elisa Franz lädt der Kulturkreis Marienthal in die  Klosterkirche in Marienthal herzlich ein.

Termin : Sonntag, 11. Dezember 2016, 16.00 Uhr, Einlass ab 15.30 Uhr.  VVK 15,00 Euro, AK 18,00 Euro

Endlich wieder ein Konzert mit der Gruppe SEYTENSPRUNG: Hans van Triel und Dieter Hackfurth, beide Gesang und Gitarre, haben nach Jahren der  Suche mit der blutjungen Johanna Furtmann endlich wieder eine kongeniale  Sängerin gefunden. Für die Auswahl und den Vortrag der Texte wird die Gruppe ergänzt durch Elisa Franz, vielen aus den Vorjahren noch bekannt  durch ihre bezaubernden Auftritte bei vorangegangenen Marienthaler Winterabenden. In den ausgewählten Texten kommen wunderbare Klassiker wie Heinrich Heine, Rainer Maria Rilke, Kurt Tucholsky , Wilhelm Busch und Else Lasker-Schüler mit ihren Gedichten zu Wort. Allerdings wird Elisa Franz auch mit dem ein oder anderen unbekannten Text überraschen. Stimmungsvoll kommen die Lieder zu Advent und Weihnacht daher:“ Es kommt ein Schiff geladen“, “ Maria durch ein Dornwald….“und „Ich steh an deiner Krippen“ finden sich im Programm ebenso wieder wie eher weltliche Lieder wie z.B. „Mein Kind wir waren Kinder“, „Min Jehann“ oder „Över de stillen Straaten“. Kann es eine bessere Einstimmung auf die Weihnachtstage geben als in der mehr als 650 Jahre alten Marienthaler Klosterkirche schönem Liedgut und besinnlichen Texten zu lauschen?
     ……und nach dem Konzert ein Spaziergang durch das adventlich geschmückte Dorf mit der herrlichen Krippe und dem Glühweinstand gleich nebenan.

Vorheriger ArtikelVerwöhnprogramm im Bürgertreff
Nächster ArtikelDas Spielmobil kommt wieder nach Schermbeck
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.