Am Freitag, 24. Januar 2014 um 19.30 Uhr lädt die Kulturstiftung Schermbeck wieder zu einer Lesung „Lippesagen“ mit Dirk Sondermann in die Gemeindebücherei, Weseler Straße 1, 46514 Schermbeck ein.

Mit den „Lippesagen“, denen die „Ruhrsagen“ und die „Emschersagen“ vorausgegangen sind, schließt Dirk Sondermann seine Trilogie der schönsten Sagen der Region ab. In den „Lippesagen“ werden zum ersten Mal die Sagen zwischen der Lippemündung in Wesel und der Quelle in Bad Lippspringe zusammengestellt und exakt verortet – bis hin zu Straße, Hausnummer und GPS-Daten. Dass jeder „seiner“ Sage direkt vor Ort nachspüren kann und die „sagen-haften“ Stätten auf sich wirken lassen kann. Hierzu hat Dirk Sondermann mehrere tausend Kilometer Weges „er-fahren“, um sich tatsächlich (fast) jede sagenhafte Stätte vor Ort aufzuspüren. Wo möglich, werden die geschichtlichen Hintergründe der Überlieferungen kurz skizziert und es wird auf Zusammenhänge mit anderen Sagen des Buches hingewiesen. Ein Ortsregister und genaue Literaturangaben runden das Buch ab. Auf der Lesereise durch die Lippesagen kommt es auch zu „sagen-haften“ Begegnungen mit historischen Gestalten wie dem Römerfürst Germanicus, Herrmann dem Cherusker, den Nibelungen, Dietrich von Bern, Herzog Wittekind, Kaiser Karl dem Großen, König Friedrich dem Großen und vielen anderen Gestalten der Geschichte und Überlieferungen. Hin und wieder wurden auch Legenden und besonders gelungene Schelmengeschichten vom Lügenbaron Münchhausen sowie von der Beckumer „Schildbürgern“ aufgenommen. Es darf also auch geschmunzelt werden.

Vorverkauf: Rathaus Bürgerbüro, Verbands-Sparkasse, Volksbank Schermbeck, Ratzefummel, Buchhandlung HansenEintritt: 6,00 Euro

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelSchermbeck-Online.TV – Dressierte Rinder
Nächster ArtikelGibt`s den Elternwillen noch?
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen