Letztes Spiel 2018 für die 1. Mannschaft


Die 1. Mannschaft vom SV Schermbeck bestreitet am kommenden Sonntag, 16.12.2018, Anstoß: 14.30 Uhr in der Oberliga Westfalen ihr erstes Rückrundenspiel gegen den Mitaufsteiger 1. FC Gievenbeck.

Es ist zugleich das letzte Spiel im ereignisreichen Jahr 2018.

Die Hinrunde hat das Team von Thomas Falkowski auf Platz 11 mit 20 Punkten abgeschlossen. Eine Punktlandung sozusagen, wenn man für den Klassenerhalt die obligatorischen 40 Punkte anstrebt.

Spiegelbild

Das Hinspiel in Gievenbeck ist noch sehr präsent in den Köpfen. Es war quasi ein Spiegelbild des bisherigen Saisonverlaufs.

Erst war das Spiel beim Stande von 2:0 für Gievenbeck quasi schon verloren, doch dann erzielten Marc Schröter (88.) und Nikolaj Zugcic (Nachspielzeit) noch 2 Treffer zum 2:2 Endstand.

Ein Sieg zum Rückrundenauftakt würde dem SVS gut zu Gesicht stehen und als Bescherung vielleicht einen einstelligen Tabellenplatz zum Weihnachtsfest bedeuten.

Nach zuletzt drei Remisin Folge (zuletzt am vergangenen Sonntag ein 0:0 beim Regionalliga Absteiger TuS Erndtebrück) würde ein „Dreier“ mal wieder gut tun.

Trainer und Mannschaftwürden sich freuen, wenn dazu möglichst viel Unterstützung vom Schermbecker Publikum dazukommen würde. Die meisten anderen Amateurligen sind ja bereits in der Winterpause.

Bereits am Freitag, 14.12.2018, feiert die Fußballabteilung vom SV Schermbeck im fast fertiggestellten „Abrahamhaus“ ihre diesjährige Weihnachtsfeier. „Anstoß ist um 19.12 Uhr“.

Vorheriger ArtikelWolfsrisse – Sechs Schafe auf einen Streich
Nächster ArtikelGahlen 2019 – zur 25. Auflage noch schöner!
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie