Die Uefter Kinder haben seit Samstag ein neues Königspaar

Lasse Wellmann ist neuer König der Uefter Kinderschützen. Seit Samstag regiert er mit Maike Große Gehling.

Uefter Jungen und Mädchen kamen Samstagnachmittag auf das Gelände der Overbecker Familie Klevermann an der Westricher Straße, um ein spannendes Werfen mit Steinen auf einen Runkelvogel mitzuerleben, den der letztjährige König

Lukas Klevermann aus einer Zuckerrübe und aus Holz gebastelt hatte. An dem Werfen mit Steinen auf die Vogel-Trophäen duften auch die Mädchen teilnehmen. Königin Leonie Wieschus eröffnete das Werfen.

Auf dem Gelände der Familie Klevermann gratulierten die Uefter Kinder ihrem neuen Thron: Ehrenpaar Jannik Hagemann/Leonie Wieschus, Königspaar Lasse Wellmann/Maike Große Gehling, Ehrenpaar Henrik Schulte Huxel/Nina Schimkat (vordere stehende Reihe, v.r.). Foto: Helmut Scheffler

Lasse Wellmann erwischte den linken Flügel. Jannik Wagener bewies eine enorme Treffsicherheit und befreite den Vogel vom rechten Flügel und vom Apfel. Max Beemelmans sicherte sich das Zepter und Henrik Schulte Huxel den Kopf. Zwischendurch mussten wiederholt die zuvor geworfenen Steine wieder eingesammelt werden.

Um 17.01 Uhr begann das Königswerfen auf den Rumpf, an dem nur noch die Jungen der siebten bis zehnten Klassen teilnehmen durften. Um 17.18 Uhr holte der 15-jährige Gesamtschüler Lasse Wellmann den letzten Rest des Vogels von der Stange.

In Klevermanns Garten fand die Krönung statt. Neue Königin ist die zwölfjährige Gesamtschülerin Maike Große Gehling. Die neuen Majestäten werden ein Jahr lang von den beiden Ehrenpaaren Henrik Schulte Huxel/Nina Schimkat und Jannik Hagemann/Leonie Wieschus begleitet. Zu den ersten Gratulanten gehörte das letztjährige Königspaar.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken erwartete die Kinder ein buntes Spieleprogramm, das von den größeren Kindern vorbereitet wurde. Bei Kreis- und Rennspielen gab es für die Gewinner Süßigkeiten. Zum Abschied erhielt jedes Kind eine kleine Tüte voller Leckereien. Nico Erwig wird den Tag so schnell nicht vergessen. Die Kinderschar sang ein „Happy birthday“ zum Geburtstag des Siebenjährigen. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelNoch keine Oktoberfestkarte?
Nächster ArtikelHendrik Wischerhoff war der beste Schütze
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here