Landrat verschiebt Info-Abend zu Ölpellets um einen Tag

Aufgrund einer Terminüberschneidung mit der beliebten Mitgliederparty der Volksbank Schermbeck verschiebt Landrat Dr. Ansgar Müller die Informationsveranstaltung des Kreises Wesel zur illegalen Entsorgung von Ölpellets in der Abgrabung mit Wiederverfüllung Mühlenberg.

Landrat Dr. Ansgar Müller
Landrat Dr. Ansgar Müller

Statt am Dienstag, 18. September 2018, findet der Informationsabend nun einen Tag später am Mittwoch, dem 19. September 2018, um 19 Uhr im Café Holtkamp (Kirchstraße 37, 46514 Schermbeck) statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

„Ich freue mich sehr, dass wir einen Ausweichtermin gefunden haben, denn es ist mir wichtig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Informationen erhalten und Fragen stellen können“, erklärte der Landrat. „Die Verlegung ist nur durch die Mitwirkung aller Beteiligten möglich. Hierfür möchte ich mich herzlich bedanken!“, so Dr. Müller weiter.

An der Veranstaltung nehmen neben dem Landrat und den Experten der Kreisverwaltung Wesel die Bürgermeister der Gemeinden Schermbeck und Hünxe, ein Gutachter des Beratungsunternehmens für Hydrogeologie und Umweltschutz ahu AG und ein Vertreter der Bezirksregierung Düsseldorf teil.

Der Anteil der Frauen wird jedoch geringer ausfallen. Viele Frauen werden zeitgleich in der Ludgeruskirche sitzen, um der Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer im Rahmen einer kfd-Veranstaltung zu lauschen.

Vorheriger ArtikelBürger nutzen Extra-Wasserstellen gerne
Nächster ArtikelBlutspenden retten Menschenleben!
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen