Die Idee des Kreissportbunds war, das junge Ehrenamt im Kreis herauszustellen. Und so versammelten sich am vergangenen Freitag 30 Jugendliche aus dem Kreis,  die von den Stadt- und Gemeindesportverbänden benannt wurden, im Vereinsheim des TUS Xanten. Vom Vorsitzenden der Sportjugend des KSB , Karl-Heinz Röhner, erhielten die Geehrten eine Urkunde und einen Gutschein. Auch Landrat Dr Ansgar Müller (Foto, rechts)  ließ es sich nicht nehmen, die jungen Ehrenamtler zu würdigen.

In seiner Ansprache lobte er die besonderen Leistungen des Ehrenamtes , ohne die vieles im Sport nicht möglich wäre. Stellvertretend für die vielen Jugendlichen, die in Schermbeck ehrenamtliche Tätigkeiten ausüben, hatte der Gemeindesportverband Schermbeck hier Denise Großblotekamp und Pascal Schulhof (Foto), links)vom TUS Gahlen vorgeschlagen. Beide sind seit vielen Jahren in ihrem Verein tätig. Denise hilft unter anderem bei den Heimspielen des TuS im Kiosk und sorgt dafür, dass alle Gäste vorbildlich versorgt werden. Darüber hinaus gibt sie auch noch Unterricht im Judo und ist immer da, wenn eine helfende Hand gebraucht wird.

Seit 2010 ist Pascal Schulhof Schiedsrichter und hat im April 2012 sehr erfolgreich die Prüfung als Schiedsrichter für die Kreisliga A abgelegt. Er ist auch immer Ansprechpartner, wenn etwas organisiert werden muss, und hat schon des öfteren Jugendturniere auf die Beine gestellt.

„Dies war eine schöne lockere Veranstaltung“, so Hans Kutscher vom Schermbecker Gemeindesportverband, „die den Jugendlichen sehr gut gefiel, wie die Gespräche der Jugendlichen untereinander gezeigt haben.“

Im nächsten Jahr wird diese Veranstaltung auf alle Fälle wiederholt. Persönlich möchte Hans Kutscher die GSV- Mitgliedsvereine schon heute ermuntern, die Augen aufzuhalten, um zu sehen,wer für sein Engagement im Verein im nächsten Jahr vorgeschlagen werden kann.

Vorheriger ArtikelVerkehrsunfall Erler Straße
Nächster ArtikelUnfall auf der Erler Straße
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen