CDU- Landtagskandidatin Charlotte Quik war Gast bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Schermbeck 

Kristina Flammer ist die neue Mitgliederbeauftrage des CDU Ortsverbandes Schermbeck.
Bei der CDU- Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Overkämping am Freitagabend wurde Kristina Flammer einstimmig (24 Stimmen) gewählt.

Ulrich Stiemer, Vorsitzender des Schermbecker CDU-Gemeindeverbandes, freute sich über die neue Mitgliederbeauftrage des CDU Ortsverbandes Schermbeck Kristina Flammer (l.) sowie über den Besuch der Landtagskandidatin Charlotte Quik bei der Jahreshauptversammlung.

Die Jahreshauptversammlung leitete Ortsverbandsvorsitzende Hildegard Franke. Mit der neu gewählten Mitgliederbeauftragten hofft der CDU-Ortsverband, den schrumpfenden Mitgliederzahlen der letzten Jahre entgegenwirken zu können.

Kontaktpersonen zwischen Mitgliedern

Kristina Flammer ist zukünftig, neben Marc Lindemann, Kontaktperson zwischen den Mitgliedern und den unterschiedlichen Parteiebenen der CDU. Es sollen neue Ideen entwickelt und weitere Formen der Mitgliederbeteilungen gefunden werden. „Erfolgreich, denn durch gezielte Ansprache und persönliche Kontakte konnten in den letzten Wochen bereits einige neue Mitglieder geworben werden“, so Hildegard Franke.

Als neuer Besitzender wurde Christian Schröder gewählt.

Neben Kristina Flammer wurde Christian Schröder (r.) einstimmig als Beisitzer gewählt. 

 

 Kein Wohlfühlwahlkampf
Gast an diesem Abend war die CDU- Landtagskandidatin Charlotte Quik. Bei dem Thema „Landtagswahl in NRW“ ging die Landtagskandidatin temperamentvoll auf die vielen Verbesserungen ein, die dringend  im Land notwendig seien. „Es wird kein Wohlfühlwahlkampf, das liegt mir nicht, dann müsste ich lügen“, so Quik, die sich vor der Wahl auf die eigenen Stärken der Partei konzentrieren möchte und einen sehr personalisierten Wahlkampf, fokussiert auf die Heimat und die Region, um diese wieder nach vorne zu bringen, machen möchte.

Foto: Pascal Scheidt, Charlotte Quik, Hildegard Franke und Marc Lindemann (v. l.).

Themenwochen

Dazu gehören unterschiedliche Themenwochen wie Landwirtschaft und Umwelt, der Umwelttag in Schermbeck, Bildung, Wirtschaft, Sicherheit sowie eindeutige Stellung beziehen gegen „ganz rechts“ und „ganz links“.
„Wir brauchen dringend einen Wechsel in NRW. Tatsache ist, dass wir als CDU das letzte Bollwerk in NRW gegen Rot-Rot-Grün sind und uns jetzt auf unsere Stärken berufen müssen, um das zu schaffen“, so Quik. Petra Bosse

 

Vorheriger ArtikelAm 11. März: Kino in der Gahlener Dorfkirche
Nächster ArtikelFulminanter Start in die neue Meisterschaftsrunde
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen