Weihnachtsbaum steht und der Kreisverkehr in Altschermbeck ist fertig – Vorstand und Offiziere der Schützengilde Altschermbeck haben die Arbeiten erfolgreich beendet

Der Kreisverkehr an der Freudenbergerstraße und der Bildstock erstrahlen in neuem Glanz. Ein rund vier Meter hoher Weihnachtsbaum schmückt in der Adventszeit zusätzlich den Kreisverkehr.

Unermüdlich haben Vorstand, Offiziere und die Throngemeinschaft der Kiliangilde Altschermbeck am Kreisverkehr Freudenbergerstraße und rund um den Bildstock in Altschermbeck bei Wind und Wetter geschuftet. Nun ist beides fertig – der Kreisverkehr und der Bildstock. Am Samstag wurden noch die letzten kleinen Arbeiten, wie das Aufstellen des Baumes und das Anbringen der Lichterkette und des Baumschmucks erledigt.

Kreisverkehr-Freudenbergerstrasse-Kiliangilde-Altschermbeck
Nach zehn Arbeitseinsätzen an Samstagen freut sich Vorstand und die Offiziere der Kiliangilde Altschermbeck über das Ergebnis: v.l.: Ralf Schlebusch, Jürgen Aehling, Berthold Bienbeck, Dennis Willhausen, Nico Höller, Stefan Fasselt, Werner Besten und Herbert Dahlhaus. Foto: Petra Bosse

LEADER-Programm Lippe-Issel-Niederrhein

Durch das Engagement der Schützen sind beide Stellen zu einem absoluten Hingucker geworden. Insgesamt 15.000 Euro wurden hier investiert, wovon 12.000 Euro aus dem LEADER-Programm Lippe-Issel-Niederrhein für Strukturentwicklung im ländlichen Raum stammen. StraßenNRW hatte dazu im Vorfeld sein Einverständnis gegeben.

Keine offizielle Eröffnung

Eigentlich sollte am 4. Dezember die offizielle Eröffnung des Bildstocks und das Aufstellen des Weihnachtsbaums gefeiert werden. Bedingt durch die aktuelle Coronasituation fällt die Feier nun aus. Die Fete soll nun, wenn es die Situation zulässt, im Frühling mit allen Altschermbecker Schützen und Mitgliedern stattfinden.

„Packen wir’s an“ dachten sich Vorstand und Offiziere der Kilianschützengilde Altschermbeck Anfang des Jahres, als sie den mittlerweile ziemlich verwahrlosten Kreisverkehr im Herzen von Schermbeck sahen (wir berichteten). Und auch der Bildstock hatte eine Verschönerungskur dringend nötig. Mit viel Elan und Schwung ging es beherzt an die Arbeit.

Weihnachtsbaum-Kreisverkehr-Freudenbergerstrasse-Schermbeck
Letzte Handgriffe am Kreisverkehr: Anbringen des Baumschmucks. Foto: Petra Bosse

Buddeln, schrubben, pflanzen am Kreisverkehr

Wer Gutes schaffen möchte, braucht Zeit. Und diese Zeit nahmen sich die Altschermbecker. An zehn Samstagen machten sich die Schützen an die Arbeit und buddelten, schrubbten, pflanzten und pflasterten rund sechs Stunden lang. Für Stärkung sorgten seit Beginn der Aktion die Damen des Throns mit Kaffee, Brötchen und Bier. Damit sollte sichergestellt werden, dass die Arbeiter sowohl bei Hitze als auch bei Regen und Kälte nicht schwächeln und bei Kräften bleiben.

Kilian-Altschermbeck-Kreisverkehr

Vier Meter hoher Weihnachtsbaum

Ein wahres Prunkstück ist nun der Kreisverkehr. Mittendrin ziert bis Januar ein beleuchteter Weihnachtsbaum den Kreisverkehr. Geschmückt ist die Nordmanntanne aus dem Sauerland mit Holzarbeiten in Form von Engeln, Herzen und Schneeflocken. Diese fertigten Gefangene der Justizvollzugsanstalt Duisburg an. Den Kontakt stellte Oberst Ralf Schlebusch her. „Mit diesen Arbeiten, wie auch mit den selbst gezimmerten Vogelhäusern, bessern sich die Gefangenen ihr Taschengeld auf“, erzählt Oberst Schlebusch. Eines dieser Vogelhäuser hängt auch gleich neben dem Bildstock. Wer also Interesse hat, kann sowohl den Holzschmuck als auch die Vogelhäuser bei den Altschermbecker Schützen bestellen.

Reingung-Bildstock-Altschermbeck-Schützen
Picco Bello sollte alles, auch wenn es keine Feier gibt, sein. Foto: Petra Bosse

Mehrere Tonnen Altmaterial

Nicht nur der Bildstock erhielt eine neue Bepflanzung mit Bodendeckern und Bäumen. Vorab jedoch mussten, besonders auf der Fläche des Kreisverkehrs, einige Tonnen Material entfernt werden. Erst dann konnte die neuen Strom- und Wasserleitungen verlegt werden.

Wer zukünftig getreu dem Motto „Eine kleine Auszeit“ am Bildstock nehmen möchte, hat ab heute die Gelegenheit dazu. Dafür steht eine bequeme Sitzgruppe mit Tisch aus recyceltem Material bereit. Und auch sonst ist der Platz kaum wiederzuerkennen.

Kiliangilde-Altschermbeck

Info-Tafel am Bildstock

Eine Info-Tafel versorgt nun die Besucher mit Wissenswertem rund um die Kilian Schützengilde Altschermbeck. Für Nicht-Schermbecker, die sich hier ein Päuschen gönnen und nicht wissen, in welchem Teil von Schermbeck sie sich befinden, haben die Schützen einen unübersehbaren Granit-Marmor-Betonblock mit dem Wort, groß und sehr prägnant, „Altschermbeck“ gut sichtbar aufgestellt.

Bildstock-Altschermbeck-Kilian-Schützengilde
Bildstock mit Hinweistafel.

Danke

Für die tolle Unterstützung und für die Hilfe bei den Arbeiten bedanken sich der Vorstand und die Offiziere bei: Daniel Wachtmeister und Jürgen Aehling(Bauleiter), Herbert Aldenhoff (Vorarbeiter), Berthold Bienbeck (gärtnerische Gestaltung) sowie bei den Firmen BWR, Elektro Hülsdünker, Marmor Kontor Beyer und Schneider, Baumdienst Lamers, Fa. Hendrik Fasselt, Johannes Besten (Mutterboden), Ulrich Triptrap und der Pfarrgemeinde, als Eigentümer der Bildstock-Fläche, St. Ludgerus.

QR-Code-Kilian-Gilde-Altschermbeck
QR-Code – Homepage der Kilianschützengilde Altschermbeck