Anzeigespot_img
3.4 C
Schermbeck
Freitag, Dezember 9, 2022
Anzeigespot_img
StartLokalesKönigliche Exponate der Kiliangilde im Heimatmuseum

Königliche Exponate der Kiliangilde im Heimatmuseum

Veröffentlicht am

Das Geschmeide der Kiliangilde Schermbeck wurde für einen Tag aus dem Tresor geholt und im Museum von Rainer Gardemann, Markus Redeker und Rolf Blankenagel präsentiert. Foto: Bosse

Schermbecker Heimatmuseum zeigt am Museumstag die Königsketten der Kilian-Schützengilde Schermbeck

Voller Stolz präsentierte am Sonntag der Ehrenvorsitzende der Kiliangilde Schermbeck Rainer Gardemann am Museumstag die Schätze der Kiliangilde Schermbeck. „Nur für diesen Tag hat der Tresor der Volksbank die Tür geöffnet und unsere vier Ketten dem Museum zur Verfügung gestellt“, so Gardemann.

Gemeint sind nicht gewöhnliche Ketten, sondern hierbei handelt es sich um eine Traditionskette des Schützenvereins Schermbeck mit Start im Jahre 1730. Dann gibt es noch eine Krönungskette, eine Tanzkette mit den Königen der zehn Jahre und eine Kette für die Silber – und Goldkönige.

Kiliangilde-Gardemann-und-Redeker-Königskette-Heimatmuseum
Die vier Ketten der Kiliangilde Schermbeck, präsentiert von Rolf Blakenagel, Markus Redeker und Rainer Gardemann. Foto: Petra Bosse

Plaketten ab 1730

Besonders was die Traditionskette anbelange, sei diese in den letzten Jahrzehnten nur zweimal aus dem Tresor geholt worden, so Gardemann. Unter anderem einmal für das jüdische Museum in Dorsten für eine Ausstellung. Der Grund: 1929 war Paula Adelsheimer, die später im KZ ermordet wurde, Königin in Schermbeck. „Das Schönste an der Kette ist, dass hier viele Namen von Familien auf den Plaketten ab 1730 verewigt sind, die auch heute noch in Schermbeck bekannt sind“, fügt der ehemalige König und Ehrenpräsident der Kilianer hinzu. Wie beispielsweise der Name Schulte zu Loch, heute in Schermbeck besser bekannt unter Schulte-Loh.

Historischer Wert ist einfach unbezahlbar

Wie hoch der Materialwert insgesamt der schweren Ketten ist, sei für Gardemann gar nicht so von großer Bedeutung. Abgesehen vom Silberpreis sei der historische Wert einfach unbezahlbar und die einzelnen Plaketten, die teilweise aus sehr dünnem Blech oder Silber sind, nicht ersetzbar. Jedenfalls vermutet Gardemann, dass nicht alle alten Plaketten aus reinem Silber sind, da Silber damals sehr teuer gewesen sei.

Heimatmuseum-Schermbeck

Werbung für das Schermbecker Heimatmuseum

Der Leiter des Heimat- und Geschichtsvereins Rolf Blankenagel findet die Idee von Gardemann, das historische Geschmeide der traditionellen Schermbecker Gilde am Museumstag im kleinen Museum auszustellen, als eine sehr gute Idee, da dieses sonst für die Öffentlichkeit nicht sichtbar sei. Allerdings aber auch noch aus einem anderen Grund, denn das Interesse am Museum könnte laut Blankenagel größer sein. „Nach Corona liegt vieles am Boden und muss erst wieder aktiviert werden. Deshalb hoffen wir, dass durch die Ketten doch der eine oder andere Besucher heute zu uns kommt“.

Blankenagel-Heimatmuseum-Schermbeck
Anfassen ja, aber nur Handschuhen. Der Leiter des Museums Rolf Blankenagel freute sich über die Kostbarkeiten, die er an diesem Tag den Besuchern präsentieren konnte. Foto: Petra Bosse

Mehr Wertschätzung

Aktuell stehen einige Neuerungen im Museum an. Dazu gehören die Umgestaltungen der Räumlichkeiten und das Sortieren der einzelnen Ausstellungsstücke. Dazu habe man sich, so Blankenagel, von Fachleuten des Landschaftsverbandes Köln beraten lassen. „Es soll alles zielorientierter werden und im Haus sollen nur noch Gegenstände stehen, die einen direkten Bezug zu Schermbeck haben“, ergänzt der Vorsitzende. Mit Blick in die Zukunft für das Museum wünsche er sich mehr Wertschätzung hinsichtlich seiner Arbeit für die Erhaltung der Tradition.

NEUSTE ARTIKEL

Unterstützer des Volksbunds Deutscher Kriegsgräbervorsorge geehrt

Landrat Ingo Brohl ehrt langjährige Unterstützer des Volksbunds Deutscher Kriegsgräbervorsorge Landrat Ingo Brohl hat am Donnerstag, 8. Dezember 2022, 32 Mitgliedern des Volksbund Deutscher Kriegsgräbervorsorge...

Erneuter Geflügelpestverdacht reicht bis in den Kreis Wesel

Geflügelpestverdacht in Kalkar: Überwachungszone reicht bis in den Kreis Wesel - Gebot zur Aufstallung des Geflügels ab Samstag Am Freitag, 9. Dezember 2022, wurde der...

SPD fordert Einberufung eines Sozialgipfels

In einem offenen Brief an Landrat Ingo Brohl fordert die SPD-Fraktion im Kreis Wesel die Einberufung eines Sozialgipfels In dem Brief fordert die SPD-Fraktion im...

St. Ludgerus lädt zur Jugendmesse ein

Jugendmesse zum Thema, "Du bist ein Geschenk!" am Samstag, 10.12.2022 um 18.00 Uhr in der Ludgerus Kirche, Schermbeck. Stopp! Na? Sind sie auch im Geschenkestress?...