Anzeigespot_img
6.1 C
Schermbeck
Sonntag, Februar 5, 2023
Anzeigespot_img
StartLokalesFreizeitBewegungsaktion „Stadt-Land-zu Fuß“ im Kreis Wesel

Bewegungsaktion „Stadt-Land-zu Fuß“ im Kreis Wesel

Veröffentlicht am

Initiator der Aktion Stadt-Land-zu Fuß Edzard Wirtjes und Landrat Ingo Brohl. Foto: Kreis Wesel

Im Zeitraum vom 1. bis zum 21. November 2022 findet erstmalig die Bewegungsaktion „Stadt-Land-zu Fuß“ im Kreis Wesel statt. Anders als bei „Stadtradeln“ Aktion sammeln Teilnehmende hier zu Fuß die Kilometer.  

Für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist Bewegung an der frischen Luft, besonders in der kommenden kalten Jahreszeit wichtig. Hier hilft es, eine zusätzliche Motivation durch einen Wettbewerb. Die Herausforderung von „Stadt-Land-zu Fuß“ lautet: Wer schafft also in drei Wochen mehr Kilometer pro Einwohner?

So funktioniert die Aktion

Es werden alle zurückgelegten Kilometer über den Einwohnerfaktor in Punkte umgerechnet und können über die App oder die Internetseite gemeldet werden. Innerhalb eines Landkreises können genau so auch Teams antreten. Voraussetzung, um als Team anzutreten: ein Wohnsitz im jeweiligen Kreis, oder der kreisfreien Stadt. Interessierte können sich online kostenlos bis zum 11. November um 11:11 Uhr registrieren. Am Ende gewinnt dann der Landkreis oder die kreisfreie Stadt mit den meisten gelaufenen Kilometern im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl.

Die Idee hinter „Stadt-Land-zu Fuß“

Der Initiator der Aktion, Edzard Wirtjes aus dem ostfriesischen Leer, besuchte mit seinem Liegerad das Kreishaus, um für eine rege Teilnahme im Kreis Wesel zu werben. Neben dem Kreis Wesel haben sich mittlerweile neun weitere Landkreise und kreisfreie Städte bei „Stadt-Land-zu Fuß“ angemeldet.

„Die Schwelle zur Teilnahme und zum aktiv werden ist bewusst niedrig gehalten und damit motivierend. Es ist egal, ob man wandert, walkt, mit dem Hund spazieren geht oder joggt, jeder zurückgelegte Kilometer zählt für den Teilnehmenden, das Team und für unseren Niederrhein Kreis Wesel“, erläutert Landrat Ingo Brohl. „Ich bin mir sicher, dass wir in unserem schönen Niederrhein Kreis Wesel mindestens genau so viele bewegungsfreudige Menschen haben wie in Ostfriesland. Ich freue mich auf viele Teilnehmende und eine gute Platzierung für unseren Kreis“, ergänzte der Landrat.

NEUSTE ARTIKEL

JHV der SV Schermbeck e. V.: Der alte Vorstand ist auch der neue

JHV der SV Schermbeck e. V. Leichtathletik-Abteilung - 135-mal wurde das Deutsche Sportabzeichnen in Schermbeck vergeben. Jahreshauptversammlungen beim SV Schermbeck haben ihren eigenen...

Fertigstellung der Flüchtlingsunterkunft „Tiefer Weg“ in Schermbeck

Die Verwaltung geht von jährlichen Kosten für Strom, Wasser und Gas in Höhe von 152.000 Euro aus. Insgesamt konnten laut Verwaltung seit dem...

Verwöhn-Mahl zum zweiten Mal

Die beiden Schermbecker Kirchengemeinden laden wieder ein zum Verwöhn-Mahl: Samstag, 18.02.2023 um 12.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Kempkesstege 2 Das Verwöhn-Mahl im Januar wurde von...

Verkehrskonzept Schermbeck: Klaus Roth spricht sich für die Variante 1 aus

Klaus Roth spricht sich für das Verkehrskonzept Variante 1 Dies hätte eine Umfrage ergeben, die Mitglieder der Wählervereinigung "Bürger für Bürger" durchgeführt hätten. Roth betont,...