Die Frauengemeinschaft der Schermbecker Ludgerusgemeinde veranstaltete zum ersten Mal ein Kaffeetrinken für Frauen und Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

Petra Becker und Mechthild Werner-Weinekötter holten die Gäste vom ehemaligen Ecco-Hotel ab. In den Räumen der Bücherei an der Erler Straße wurden gemeinsam Waffeln gebacken und anschließend gegessen. Für die Kinder wurden Spiele angeboten. Wenn es gelingt, ehrenamtliche Helferinnen zu finden, dann soll das Kaffeetrinken mit den Flüchtlingsfamilien künftig wöchentlich angeboten werden. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Frau Werner-Weinekötter, Tel. (02853) 4616 oder bei Frau Becker, Tel. (02853) 5226 melden. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

kfd, Flüchtlinge

Vorheriger ArtikelOrdnungsverfahren gegen Thomas Heiske wird eingeleitet
Nächster ArtikelErhebliche Unfallgefahr für Kinder, Bürgerinnen und Bürger
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen