Bilanz „sicher.mobil.leben“ im Kreis Wesel -Jeder Zehnte war mit Handy am Steuer unterwegs

Kreis Wesel (ots) – Rund jeder zehnte kontrollierte Verkehrsteilnehmer im Kreis Wesel war mit seinem Handy am Steuer beschäftigt: Das ist ein Ergebnis des gestrigen bundesweiten Aktionstages „sicher.mobil.leben“, an dem sich auch die Polizei im Kreis Wesel beteiligt hat.

Insgesamt hat die Polizei, über das gesamte Kreisgebiet verteilt, mehr als 330 Auto-, LKW- und Fahrerradfahrer kontrolliert. 31 davon sahen aufs Display oder telefonierten während der Fahrt. Das ist eine Quote von rund zehn Prozent.

Mehr als 40 Mal haben sich die Verkehrsteilnehmer bei den Kontrollen nicht an die Regel der Straßenverkehrsordnung gehalten. Sie waren zu schnell unterwegs, hatten keinen Führerschein dabei oder fuhren nicht angeschnallt.

Mit dem bundesweiten Aktionstag und Schwerpunktkontrollen will die Polizei darauf aufmerksam machen, wie gefährlich die Ablenkung durch Smartphones für Autofahrer ist. Handys am Steuer gehören mit zu den Hauptunfallursachen, neben Alkohol und Raserei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here