Jeder der drei Pastöre hatte bei ökomischen Kirchenfest am Sonntag seinen eigenen Himmel.

„Unter einem Himmel“. So lautete das Leitmotiv des ökomenischen Kirchenfestes in Schermbeck am Sonntag.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019

SCHERMBECK. Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck und Gahlen sowie der katholischen Kirche St. Ludgerus, erwartete die Besucher am Gemeindehaus an der Kempkesstege ein buntes Fest.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019

Der Duft von leckerem Grillfleisch, rockige Musik der Band „Botton down“ und „Franzis“, gemeinsames Singen, leckere Cocktails, Ratespiel und Sonnenschein luden zu einem gemütlichen Tag und Feiern im Freien ein.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019
Pfarrer aus Gahlen Christian Hilbricht

Der Himmel ist aufgegangen

„Ich habe mich sehr gefreut, dass wir den wunderschönen Gottesdienst heute hier gefeiert haben. Das ist ein Zeichen von Verbundenheit und Gemeinschaft, was wir ja sowieso pflegen und jetzt im größeren Maße mit allen Gemeindemitgliedern, und mit den Menschen, die sonst nicht so viel mit der Kirche zu tun haben, feiern können“, sagte nach dem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag der evangelische Pfarrer aus Gahlen Christian Hilbricht.

Für ihn sei, wie Hilbricht lachend hinzufügte, „der Himmel aufgegangen“.

Es sei auch eine gute Gelegenheit, dass sich Jung und Alt hier gemeinsam treffen kann, da auch für Kinder einiges geboten werde. „Alle haben bei der Vorbereitung zusammengearbeitet und das Fest gemeinsam auf die Beine gestellt“.

Pfarrer aus Gahlen Christian Hilbricht

Presbyter Henning Horstkamp aus Gahlen betonte, dass der ökumenische Gottesdienst erfrischend und angenehm gewesen sein. „Alle Gemeinden waren daran beteiligt und ich fand es einfach schön, dass dieser besonders für Kinder und Familien sehr offen gestaltet war“.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019

Eine gute Sache

Eigentlich war in den letzten Jahren die evangelische Kirchengemeinde Gahlen nicht so stark in Schermbeck vertreten. Jetzt habe man sich in Gahlen darüber Gedanken gemacht, so Horstmann, dass es in der Kommunalgemeinde Schermbeck drei Kirchengemeinden gebe. Und dazu gehöre auch Gahlen.

„Die drei Pfarrer haben in vielen Gesprächen die Idee zu diesem Gemeindefest gehabt. Das ist dann durch die Gremien gegangen und alle waren damit einverstanden. Ich finde, das ist auch eine gute Sache“.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019

Als „himmlisch“ bezeichnete Pastor Dieter Hofmann dieses Fest. „Es ist himmlisch, dass wir mit drei Gemeinden feiern und singen können. Viele Menschen treffen heute zusammen, begegnen einander. Das ist immer ein Stück Himmel“.

Pastor Klaus Hohnermann beim der Ökumene

In rockiger Stimmung zeigte sich bei den ersten Rhythmen der Band „Botton Down“ Pastor Klaus Honermann.

Lange darauf gewartet

Er freute sich über den großen Zuspruch vonseiten aller Gemeindemitglieder an das ökumenische Fest. „Wir haben schon lange darauf gewartet, dass ich das realisieren kann. Es war aber schwierig, denn es passte von den Zeitplänen der verschieden Gemeinden, einen gemeinsamen Termin finden, nicht. Gottseidank ist es soweit“, so Pastor Honermann von St. Ludgerus.

Besonders nach all dem, was in der letzten Zeit die Kirche in der Öffentlichkeit so darstelle, sei dies zwar keine Korrektur, sondern: „Wir zeigen heute, was Kirche auch sein kann“.

Ökumenisches Kirchenfest Schermbeck-Gahlen 2019

Zum Thema Himmel verriet Honermann seine persönliche Bedeutung und Verbindung. „Ganz viele Erfahrungen verknüpfe ich damit. Dazu gehört eine Fahrt 1980, wo ich als junger Kaplan zu einem großen Jugendtreffen nach Rom mit einem Pfarrer aus Oldenburg und dem Jugendseelsorger aus Berlin unterwegs war. Als wir in Rom ankamen, hatten wir sprichwörtlich das Gefühl, das ist der Himmel für uns. Wir haben Gott ganz intensiv unter uns erfahren“. Petra Bosse

„Wir zeigen heute, was Kirche auch sein kann“

Zitat: Pastor Honermann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen