Im bis zum Rand gefüllten Vereinsheim des TuS Gahlen haben sich zur diesjährigen Versammlung 89 Mitglieder eingefunden.

Gerd Rusch eröffnete die Versammlung, an der auch Bürgermeister Mike Rexforth und Hans Kutscher vom GSV teilnahmen. Mike Rexforth würdigte in seiner Begrüßungsansprache die Planungsarbeit zum Bau des Kunstrasenplatzes und wünschte dem Verein ein gutes Gelingen. Im Gegenzug bedankte sich der Vorstand für die finanzielle Unterstützung der Gemeinde – denn ohne diese würde das Vorhaben für den Sport in der Gemeinde Schermbeck nicht starten können.

In dem Bericht des Vorstandes und der Abteilungen zeigten sich die vielfältigen Aufgaben des Vereins, die vom Breitensport über Tennis bis hin zu Fußball auch hohe Akzeptanz in der Bevölkerung finden. Die Finanzsituation hat sich über die vergangenen Jahre kontinuierlich verbessert. Der TuS Gahlen 1912 e.V. ist zum 31.12.2016 schuldenfrei. Hierfür wurde der scheidende Kassierer Hugo Grütering von der Versammlung mit großem Beifall gewürdigt.

Bei den Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes wurden Gerd Rusch als Vorsitzender und Wolfgang Roth als Kassenwart einstimmig gewählt. Carsten Klein wird neu im Hauptvorstand den Fußballbereich mit dem Abteilungsleiter Vincenzo Marrali vertreten.

Nach dem Tod von Friedhelm Wischerhoff hat die Versammlung mit Werner Krahl seine Nachfolge im Ehrenrat bestimmt. Die weiteren Vorstandspositionen wurden bestätigt. Tobias Brancard wird als 2. Kassenprüfer agieren.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Sigrid Schmeing, Gabi Marrali, Norbert Mettler, Olaf Labetzsch, Manuel Lindner, Enrico Marrali und Paul Karkosz geehrt. Christel Stark wurde mit der goldenen Ehrennadel für Ihre 40jährige Vereinstreue ausgezeichnet.

Von links: Gerd Rusch, Volker Rademacher, Norbert Mettler, Christel Stark, Olaf Labetzsch, Sigrid Schmeing, Paul Karkosz, Gabi Marrali, Mike Rexforth

Zum Abschluss der Versammlung wurde das Kunstrasenprojekt vorgestellt. Volker Rademacher erläuterte die notwendigen Bauarbeiten und die Ergebnisse der Auftragsvergabe. Conny Eckold präsentierte das Finanzierungskonzept und das Sponsoring „Kunstrasenpatenschaft“. Die Versammlung hat den Vorstand einstimmig beauftragt, das Projekt umzusetzen.

 

Vorheriger ArtikelCDU-Ratsfraktion Schermbeck – Haushaltsrede 2017
Nächster ArtikelWeniger Bürokratie – Charlotte Quik besuchte Stenkampshof
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen