Neue Ballregale für den SV Schermbeck

innogy unterstützt mit 2000 Euro aus der Initiative „aktiv vor Ort“. Das Projekt dient auch der Integration von Flüchtlingen

SCHERMBECK (pd). Es so weit, das neue „Abraham-Haus“ auf dem Sportplatzgelände des SV Schermbeck ist offiziell eröffnet worden.

Neben neuen Kabinen, zwei Schulungsräumen, einem Fitnessraum einem Materialraum bietet das neue Gebäude, insbesondere auch den Flüchtlingen in Schermbeck einen neuen Treffpunkt für Kommunikation und Sport.

Die Fußballabteilung des SV Schermbeck engagiert sich bei dem Projekt ebenfalls. Rainer Schikora, Westnetz-Mitarbeiter unterstützte seinen Verein mit der innogy „Aktiv vor Ort“-Aktion als Pate und sorgte für die finanzielle Unterstützung und den Aufbau von 17 Ballregalen in dem neuen Materialraum.

Die Fußballabteilung des SV Schermbeck besteht aus 17 Mannschaften. Mit dabei sind auch junge Flüchtlinge. Jeder Mannschaft stehen 20 Bälle zur Verfügung. Damit diese ordentlich gelagert werden können, förderte innogy die abschließbaren Ballregale für den Sportverein.

In seiner Freizeit bestellte Rainer Schikora die Regale und baute diese mit weiteren Helfern auf. „Es ist einfach schön mitzuhelfen und sich für den guten Zweck in der Region zu engagieren“, sagt Schikora.“  

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“.

Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.

Vorheriger ArtikelNimm mich mit! Mitfahrerbänke in Schermbeck
Nächster ArtikelÖffnungstage Heimatscheune „Olle Schuer“ in Gahlen
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen