Durch die hauseigene Belüftungsanlage der Niederrheinhalle ist ein ausreichender Luftaustausch sichergestellt.

Seit Mittwoch, 17. Februar, werden im Impfzentrum des Kreises Wesel in der Weseler Niederrheinhalle testweise vier Luftreiniger der in Neukirchen-Vluyn ansässigen Firma TROX eingesetzt. Die Geräte kommen im Betreuungsbereich und im Ausgangsbereich zum Einsatz.

Wesel (pd). Krisenstabsleiter Dr. Lars Rentmeister erläutert: „Durch die zunehmende Auslastung des Impfzentrums wird der Publikumsverkehr deutlich zunehmen. Daher testet der Kreis Wesel nun, ob der Einsatz von Luftfilter-Anlagen zur vorgesehenen kontinuierlichen Optimierung des Hygienekonzepts beitragen kann, vor allem im Hinblick auf die sich ausbreitenden Virusmutationen.“

Jochen Konst, Leiter des Impfzentrums, ergänzt: „Auch wenn das Impfzentrum in der Niederrheinhalle aus infektiologischer Sicht bereits gut aufgestellt ist, suchen wir unter anderem vor dem Hintergrund, dass sich demnächst mehr Menschen als aktuell zeitglich im Impfzentrum aufhalten werden, weiterhin nach Möglichkeiten, um es noch sicherer zu machen.“

Durch die hauseigene Belüftungsanlage der Niederrheinhalle ist ein ausreichender Luftaustausch sichergestellt. Die Luftreiniger der Firma TROX filtern zusätzlich zur bisherigen Belüftung bis zu 99,95 Prozent aller Viren aus der Raumluft. Zugleich wird vermieden, dass sich eventuell vorhandene Viren im Raum verteilen. Die Geräte arbeiten geräuscharm mit großer Leistung, ohne dass Zugluft entsteht.

Vorheriger ArtikelPKW Brand konnte von Eigentümer gelöscht werden
Nächster ArtikelLand NRW fördert Kastration verwilderter Hauskatzen
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse