GRÜNE Kreistagfraktion hält konstituierende Sitzung

Bei der Kommunalwahl 2020 im Kreis Wesel haben die GRÜNEN deutliche Gewinne verzeichnen und ihre Rolle als drittstärkste Kraft im Kreistag festigen. Mit nahezu 19 Prozent konnten fünf Sitze mehr als bei der letzten Kommunalwahl, nunmehr insgesamt zwölf Sitze, errungen werden. Die neue Fraktion traf sich das erste Mal am 16. September zur konstituierenden Sitzung. Dabei wurde auch der neue Fraktionsvorstand gewählt.
Der bisherige Vorsitzende Hubert Kück wurde einstimmig in seiner Position bestätigt. Dennoch kam es zu einigen personellen Änderungen. Britta Wegner gibt ihre Position als 1. stellvertretende Vorsitzende an Helga Franzkowiak ab und Ulrike Trick bildet nun mit Christian Drummer-Lempert das Team der weiteren stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Alle Kandidat*innen wurden in geheimen Wahlen einstimmig gewählt.
„Ich freue mich sehr, dass die Wähler*innen im Kreis Wesel unsere Arbeit der letzten 6 Jahre so positiv bestätigt haben. Mit unserem nun vergrößerten Team werden wir unsere Ziele für den Kreis Wesel in den nächsten fünf Jahren weiterhin kompetent und schlagkräftig vertreten“, erklärt Kück. „In unserer Fraktion herrscht ein sehr produktives und kollegiales Arbeitsklima, in das sich die Neuen auch problemlos einfügen.“
Die neue Legislaturperiode beginnt im November. Bis dahin ist noch eine Landrats-Stichwahl durchzuführen. Den Grünen im Kreistag Wesel war es jedoch wichtig, sich früh zu konstituieren.
„Wir wollen als Fraktion früh handlungsfähig zu sein, um uns auf die Aufgaben und Herausforderungen der nächsten Monate vorbereiten zu können“, erläutert Helga Franzkowiak.

Vorheriger ArtikelScheiben einer Bank an der Mittelstraße mit Stein eingeworfen
Nächster ArtikelVirtuelle Versammlung der Fähnchenschützen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen