Hochschule Rhein-Waal öffnet ihre Türen für Unternehmen

Am Freitag, 8. November, findet für alle Unternehmen aus der Region ab 10:30 Uhr der Hochschultag „Umwelt & Energie“ am Standort der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort statt. Die heimische Wirtschaft ist eingeladen, die Hochschule Rhein-Waal und den Studiengang „Umwelt & Energie“ näher kennenzulernen.

Veranstalter des Hochschultages sind die Hochschule Rhein-Waal, der „Förderverein der Hochschule Campus Camp-Lintfort“, der Verein „KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V.“ und der Kreis Wesel.

„Die enge Kooperation zwischen Unternehmen aus der Region und der Hochschule bringt viele Vorteile für beide Seiten“, sagt Landrat Dr. Ansgar Müller. „Um genau diese Vorteile wird es am Hochschultag gehen. Interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen werden erfahren können, wie ihr Unternehmen von der unmittelbaren Nähe zur Wissenschaft profitieren kann.“

Schwerpunkt des diesjährigen Hochschultages ist das Thema „Umwelt & Energie“. Auf dem Programm steht daher die Vorstellung des gleichnamigen Studiengangs. Unternehmer werden u. a. darüber informiert, welches Wissen und welche Kompetenzen Studierende dieses Studiengangs in Kamp-Lintfort erwerben: Know-How, das Unternehmen für das professionelle Management vieler Energie- & Umweltfragen heute benötigen.

Unternehmen werden außerdem erfahren, an welchen Stellen ihnen die Hochschule mit ihrem Spezialwissen und durch ihre Forschungsarbeit weiterhelfen kann. Um im Wettbewerb die Nase vorn zu haben, ist dies oft entscheidend.

Die Themen „Energieeffizienz & Energiemanagement in Unternehmen“, „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und „Chancen und Herausforderungen der Elektromobilität“ werden besonders in den Fokus gerückt. Professoren der Hochschule, Experten und Studierende stehen den Besuchern mit interessanten Beiträgen und Gesprächen zu diesen Themen zu Verfügung.

Alle Unternehmer und Unternehmerinnen, die gerne mehr über die Möglichkeiten ihrer Hochschule vor Ort im Bereich „Umwelt & Energie“ erfahren möchten, sollten sich noch bis zum 30. Oktober anmelden bei der EntwicklungsAgentur Wirtschaft Kreis Wesel, Sonja Choyka, Tel. 0281 – 2072019, E-Mail: [email protected]

Vorheriger ArtikelEin „Zwischenruf von der Asphaltfront“
Nächster ArtikelSchermbeck-Online.TV – Miriam Höller
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen