Verdiente Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Gahlen ausgezeichnet

Corona hat einen eigenen Zeitplan. Diese Erfahrung blieb auch dem Heimatverein Gahlen nicht erspart. Die Jahreshauptversammlung 2020 fiel der Pandemie zum Opfer und musste notgedrungen verschoben werden.

Jahreshauptversammlung-Heimatverein-Gahlen

Am 13. August konnte sie endlich nachgeholt werden. Um es gleich vorwegzunehmen, die Einladung in den Saal des Café Holtkamp an der Kirchstraße 37 in Schermbeck Gahlen stieß auf große Resonanz. Der Saal war – den Corona-Regeln entsprechend – gut gefüllt und die Stimmung ausgezeichnet.

  • Jahreshauptversammlung war gut besucht
  • Die Stimmung war blendend
  • Großes Thema: das Projekt „Dorferneuerung“
  • Vorstand im Amt bestätigt
  • Verdiente Mitglieder wurden geehrt

Projekt „Dorferneuerung“ ist das große Thema

Jahreshauptversammlungen unterliegen gewissen Regeln, die kaum zum Unterhaltungswert einer solchen Veranstaltung beitragen. Der Bericht des Vorsitzenden gehört ebenso dazu wie ein Blick auf die Vereinsfinanzen. Auch die Vorstandsmitglieder müssen entweder in ihrem Amt bestätigt oder durch neue Gesichter ersetzt werden. Kein Verein kommt um dieses Prozedere umhin.

Jahreshauptversammlung-Gahlen-2021

Dass es dem Heimatverein Gahlen dennoch gelungen ist, so viele Mitglieder zu mobilisieren, unterstreicht eindrucksvoll, welche Rolle der Verein in Gahlen spielt. Verwunderlich ist das nicht, bei dem Einsatz, den das Team um den 1. Vorsitzenden Jürgen Höchst auf ehrenamtlicher Basis leistet.

Ein Ergebnis dieser Anstrengungen sind die Arbeiten, die gerade rund um den Mühlenteich in Schermbeck-Gahlen unter Federführung des Heimatvereins ausgeführt werden. Im Rahmen des Projekts „Dorferneuerung“, das auf der Jahreshauptversammlung noch einmal vorgestellt wurde, entsteht hier eine kleine Oase für Erholungssuchende.

Der alte ist auch der neue Vorstand

Wenn es so gut läuft, sollte man die bewährte Mannschaft auch weiter im Spiel lassen. Das haben die Mitglieder des Heimatvereins Gahlen wohl ebenso gesehen und die Vorstandsmitglieder in ihren jeweiligen Funktionen bestätigt. Die nahmen das entgegengebrachte Vertrauen an und haben schon die nächsten Aufgaben vor Augen, um Gahlen noch attraktiver zu machen. An tatkräftiger Unterstützung mangelt es nicht. Auch die wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung entsprechend gewürdigt.

Helmut-Scheffler-ausgezeichnet-Heimatverein-Gahlen
Heimatreporter Helmut Scheffler wurde ebenfalls für seine lange Zugehörigkeit im Heimatverein Gahlen vom Vorsitzenden Jürgen Höchst ausgezeichnet. Fotos: Herbert Gülker

Das goldene und silberne Ehrenabzeichnen

Das Goldene Ehrenabzeichen erhielten für ihre Verdienste um Gahlen das langjährige CDU-Ratsmitglied Antonius Jansen und der „stille Pate“ des Gahlener Kneipp-Tretbeckens Willi Jansen.

Mit dem Silbernen Ehrenabzeichen ausgezeichnet wurden für 25. Jahre Mitgliedschaft im Heimatverein Gahlen Helga Kiy, Elke Tenter, Lothar Huld, Jürgen Henkel, Wolfgang Jermies, Anita Boveland, Burkhard Holl, Waltraud Dietermann, Koei Boek-Go, Heike Drescher, Jörg Drescher, Heinz Rademacher, Klaus Nuyken, Georg Horstmann-Strauch und Heimatreporter Helmut Scheffler.

Hier geht´s zum Heimatverein Gahlen: https://www.heimatverein-gahlen.de