240 Jungen und Mädchen der Gesamtschulen Schermbeck und Hamminkeln beteiligten sich heute Morgen unter dem Motto „Schlag den Willi“ [Willi Wülbeck] in der Schermbecker Volksbank-Arena am diesjährigen innogy-Schulstaffellauf in NRW.

Sieger wurde die zwölfte Staffel der Gesamtschule Hamminkeln mit 2:04,18 Minuten. Zum siegreichen Team der Klassen 7 a und 7 d gehörten Pius Hewing, Max Geselle, Leni Vehns, Lena Rittmann, Paul Thols, Bahaa Hammout, Müzesfer Ibrahimov und Hannah Fest.

Als Kommunalbetreuer von innogy überreichte Dirk Krämer der Mannschaft 100 Euro für die Klassenkasse.

Den zweiten Platz belegte die Staffel 13 der Hamminkelner Gesamtschule. Sie lief in 02:05,74 Minuten über die Ziellinie und erhielt dafür 75 Euro. H.Scheffler

Willi Wülbeck (vorne r.) und innoy-Kommunalbetreuer Dirk Krämer(vorne l.) gratulierten der siegreichen Hamminkelner Staffel zu ihren sportlichen Leistungen. Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelHessen hat Zierpflanzen im Blick – Keine Gentechnik
Nächster ArtikelMagazin „Life“ für den Monat Juni 2019 liegt vor
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen