Im Heimspiel traf die U8 auf die vorwiegend aus Altjahrgangsspielern bestehende Mannschaft des SV Dorsten-Hardt.

Mit Levi Steigerwald und krankheitsbedingt Bengt Ingmar Rosen fehlten uns zudem zwei unserer Stammkräfte. Doch die Schermbecker waren von Beginn an konzentriert und aufmerksam im Spielgeschehen. Das erste Tor des Spiels fiel durch eine Standardsituation. Auf dem noch nassen Kunstrasen wurde ein Eckstoß scharf ins Zentrum vor das Schermbecker Tor gebracht. Hierbei wurde der Ball leider unglücklich bei der Abwehraktion ins eigene Tor gelenkt. Allerdings nur 2 Minuten darauf nutzte der heute sehr aktive Ole Kerkhoff seine zweite Tormöglichkeit zum 1:1-Ausgleich. An der Strafraumgrenze legte er sich den Ball auf seinen starken linken Fuß und ließ mit dem platzierten Schuss dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance.   

Nun entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem sich sowohl die Hardter als auch die Schermbecker U8 Einschlussmöglichkeiten erarbeiteten. In dieser Phase der Partie hielt uns Liam Schrader im Tor der Schermbecker durch gute Paraden im Spiel. Nur wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff mussten wir dann allerdings das 1:2 der Hardter hinnehmen. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt.

Die U8 bestritt heute das erste Spiel in den neuen EnAplan-Trikots. Vielen lieben Dank hierfür !

Ein wenig glücklich fiel dann das 1:3 für den SV Dorsten-Hardt in der 3. Spielminute der 2. Halbzeit. Hierbei gingen wir den ballführenden Gegner im Mittelfeld nicht konsequent an und ein eher zufälliger Abschluss fand den Weg ins Schermbecker Tor. Nun folgte aber die Drangphase des Schermbecker Jungjahrgangs. Zunächst schloss Ole Kerkhoff in der 6. Minute zum 2:3 ab. Danach folgte dann ein sehenswerter Angriff. Ein weiter Einwurf der Schermbecker fand den Weg zu der heute wieder sehr aktiven Esther Herrschaft, die den Ball auf Ole Kerkhoff auf die linke Angriffsseite verlängert. Mit einer kurzen Ballmitnahme brachte sich Ole Kerkhoff dann in Schussposition und traf den Ball ideal ins lange Eck des Hardter Tores.

Dann fehlte uns – durch die Freude über den Ausgleich – allerdings die Konzentration, denn mit dem Anstoß gelang den Hardter die erneute 3:4-Führung. In der 11. Spielminute erhöhten der SV Dorsten-Hardt zwar noch auf 3:5, jedoch konnte das die insgesamt sehr gute Leistung der Schermbecker nicht schmälern. Mit Liam Schrader als Rückhalt im Tor der Schermbecker, mit Jano Woltsche, Matti Schoch und Alexander Spork in der aufmerksamen Defensive, mit Meron Merovci, Alessio Nicosia, Esther Herrschaft und Miguel Darmstadt im aktiven Mittelfeld und mit dem stark agierenden Ole Kerkhoff im Sturm haben wir eine starke Leistung der U8-Mannschaft des SV Schermbeck verfolgen können.

Die Mannschaft und der Trainerstab möchte sich heute ganz besonders bei der Firma EnAplan, vertreten durch Torsten Schrader, für die neuen gesponsorten Trikots bedanken.

Klaus Otto Besten
Trainer U8 SV Schermbeck

Vorheriger ArtikelIrmgard Hater ist seit 50 Jahren Bezirksfrau
Nächster ArtikelDie Mittelstraße soll im Lichterglanz erstrahlen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen