Der Schermbecker Bürgermeister Mike Rexforth wendet sich zum Jahreswechsel an die Bürger


Liebe Schermbeckerinnen und Schermbecker,

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Zum Jahreswechsel fragen wir uns häufig, was hat mir das alte Jahr gebracht und was wird das neue Jahr bringen. Dabei betrachten wir nicht nur den persönlichen und familiären Bereich, sondern ebenfalls die eigene Gemeinde, in der wir leben und wirken.

Daher danke ich allen Personen, die die Gemeinde Schermbeck lebens- und liebenswert gestalten. Besonders hervorzuheben sind diejenigen, die sich in diesem Jahr ehrenamtlich engagiert haben. Durch Ihre Mitwirkung tragen Sie maßgeblich zur Lebensqualität unserer Gemeinde bei. Ihre Mitarbeit in den örtlichen Vereinen, Verbänden, Schulen, Kirchen und Parteien ist unverzichtbar. Ich hoffe daher zum Wohl unserer Gemeinde auch in der Zukunft auf Ihre Unterstützung.

Ein ereignisreiches Jahr 2018 hat uns mit vielen Herausforderungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen geprägt. Durch die gemeinsame Bewältigung dieser Herausforderungen konnten wir weiterhin die Attraktivität unserer Gemeinde in vielfältiger Hinsicht steigern.

Beispielhaft sei die Erstellung des Wirtschaftswegekonzeptes angeführt, durch das in den nächsten Jahren kontinuierlich die Sanierung öffentlicher Wege und Straßen erfolgt. Nachdem der Klimaschutzmanager Mitte des Jahres seine Tätigkeit aufgenommen hat, ist Schermbeck nun dem Klimabündnis des Kreises Wesel beigetreten.

Die Mitgliedschaft im Bündnis und der regelmäßige Erfahrungsaustausch mit den anderen Kommunen stellt eine wichtige Wissensquelle für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten dar. Zudem ist das Projekt „NeueWildnis Dämmerwald“ abgeschlossen worden, sodass neben einem Beitrag zum Natur-, Arten- und Klimaschutz auch für Besucher ein barrierearmer Rundweg mit Informationstafel und Wildnisfenstern vorhanden ist.

Weiterhin möchte ich die erfolgreiche Mitgliederwerbung für die Freiwilligen Feuerwehr, durch die 18 neue Kameradinnen und Kameraden gewonnen wurden, an dieser Stelle erwähnen. Erstmalig führte der Seniorenbeirat im September mit Erfolg eine Seniorenmesse unter dem Motto „Lebensqualität im Alter“ durch.

Nach der Genehmigung der Bezirksregierung wird es ab dem Schuljahr 2019/2020 einen Grundschulverbund geben. Vorbehaltlich der ergebnisoffenen Standortuntersuchung wurde zunächst die Gemeinschaftsgrundschule als Hauptstandort und die Maximilian-Kolbe-Grundschule als Teilstandort festgelegt.

An der Schermbecker Gesamtschule wurde der Ausbau des Lehrerzimmers, die Erweiterung und Sanierung der dazugehörigen Toilettenanlagen und die energetische Sanierung der Gebäudeteile A und B mit rund 870.000 € aus den Fördermitteln „Gute Schule 2020“ des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert. Weiterhin ist auch der Hallenboden der Dreifachsporthalle für rund 160.000 € erneuert worden.

Im Rahmen des Spiel-und Bewegungsraumkonzeptes konnte der erste Bauabschnitt des Sportbandes nahezu abgeschlossen werden. Auch der zweite Bauabschnitt in Bezug auf den Fuß- und Radweg am Raiffeisenweg ist mit Ausnahme der Spielplätze fertiggestellt. Voraussichtlich wird in diesem Jahr noch die Skateranlage aufgestellt.

Damit die Gemeinde Schermbeck künftig mehr Steuerungseinfluss bei der Entwicklung von Baulandflächen – insbesonderein Bezug auf die örtliche Familienpolitik – ausüben kann, werden die freien Flächen am Borgskamp, Spechort und an der Freudenberger Straße eigenständig als neue Wohngebiete fortgeschrieben.

Ferner wird die Erweiterung des Gewerbegebietes Hufenkampweg erfolgen. Mit großer Wahrscheinlichkeit startet im nächsten Jahr der Breitbandausbau (FTTB) in den Außenbereichen des Gemeindegebietes. Zudem sind in 2019 die Erweiterung und der Umbau des Feuerwehrgerätehausesin Gahlen beabsichtigt.

Weihnachten ist für viele Menschen das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns die Gelegenheit, auch über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken und die Dinge, die wirklich wichtig sind, zu betrachten.

Daher wünsche ich Ihnen im Namen des Rates und der Mitarbeiter der Gemeinde Schermbeck entspannte und frohe Tage im Kreise Ihrer Familien. Möge Ihnen das Jahr 2019 viel Gesundheit, Erfolg und Glück bringen.

Schermbeck, im Dezember 2018

Ihr Bürgermeister

Mike Rexforth

Vorheriger Artikel„Bürger für Brünen“ lädt ein
Nächster ArtikelStellungnahme „Bürger für Bürger“ zum Haushaltsplan 2019
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here