Nach den neuen Regelungen und dem Wegfall der Corona-Notbremse können wieder Gottesdienste stattfinden. So auch in der katholischen Kirchengemeinde Schermbeck St. Ludgerus.

Allerdings gelten auch die hier aktuelle Coronaschutzverordnung.

1. Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag am 24.5 um 10.30 Uhr in der Ludgerus-Kirche.

“Selig, die nicht sehen und doch glauben!” sagte Jesus zum Apostel Thomas, als er sich darauf versteifte, die Auferstehung Jesu nur zu glauben, wenn er ihn mit den Händen greifen könne. Der Heilige Geist ist noch weniger begreifbar als der Auferstandene. Wir können ihn auch nicht sehen. Den Heiligen Geist können wir aber an seinem Wirken erkennen. Er verändert die Menschen, er verändert das Angesicht der Erde, wie es im Gebet heißt. Dem vielfältigen und vielgestaltigen Wirken des Heiligen Geistes gilt es in den Tagen um Pfingsten nachzugehen. In diesem ökumenischen Gottesdienst wollen wir Gott dafür danken und preisen.

2. Seniorenkreis: Senioren Messe am 26.5 um 14.30 Uhr in der Ludgerus-Kirche

Seit Beginn der Corona-Pandemie konnten wir die Seniorenmesse nicht feiern. Mittlerweile sind viele ‚Senioren‘ vollständig geimpft worden. Und es ermöglicht die Seniorenmesse aufleben zu lassen. Herzliche Einladung zur Senioren Messe am 26.5 um 14.30 Uhr in der Ludgerus-Kirche. Ein Kaffeetrinken nach der Messe findet leider noch nicht statt.

3. Rosenkranz Andacht in der Widau am 28.5 um 18 Uhr 

Die katholische Kirche betrachtet Maria als die wichtigste unter allen Heiligen. Darum wird Maria in besonderer Weise verehrt. Aus dem farbenfrohen Aufblühen der Natur in dieser Zeit ergibt sich die Mariensymbolik des Monats Mai. Die Blumen und Blüten symbolisieren Maria in ihrer Gnadenfülle; sie wird als “die schönste Blume” besungen. Darum möchten wir am 28.5 um 18 zusammen kommen und den Rosenkranz an der Kapelle in der Widau beten. Alle sind herzlich eingeladen.

4. Fronleichnam: Vorabendmesse um 18 Uhr. Am Fronleichnamstag um 8.30 Uhr und 10.30 Uhr. KEINE PROZESSION

Aufgrund der jetzigen Situation und auf die Empfehlung vom Generalvikar verzichten wir auf die übliche Prozession an Fronleichnam. Stattdessen feiern wir normalen Gottesdienst (Vorabendmesse um 18 Uhr und Festmesse um 08.30 Uhr und 10.30 Uhr in der Kirche).

5. Jugendmesse (Open-Air Gottesdienst) zum Thema „Wegweiser“ am Pfadfinderhaus am 12.6 um 18 Uhr.

Unser gesamtes Leben besteht aus Wegen, man läuft nicht immer geradeaus sondern landet mal in Einbahnstraßen, Sackgassen oder an Gabelungen. Manchmal braucht man einen Wegweiser. Auf unseren Wegen begleiten uns einige Personen: Eltern, Familie, Freunde aber auch der hlg Geist und unser Glaube. Auch wenn wir den hlg Geist nicht sehen, jemand ist immer bei uns. Spuren im Sand Wie oft stellt man sich, manchmal auch unbewusst, die Frage: Woher komme ich? Wohin will ich? -Schule, Ausbildung, Beruf, Studium? Ist vielleicht noch in weiter Ferne, aber wir sind schon auf dem Weg.

Zur Firmung lassen wir die Firmlinge mal auf einen neu auf Weg ein, und wir begleiten die Jugendlichen. Für manche ist es ein vertrauter für manche ein neuer Weg. Aber wir freuen uns auf jeden Fall, mit Ihnen und Ihren Kindern diesen Weg zu gehen.

6. Feldmesse und Felder-Segnung in Rüste am 13.6 um 10.30 Uhr.

Anstatt der Kleinen Prozession feiern wir einen Freiluftgottesdienst (Open-Air Gottesdienst) am 13.6 um 10.30 Uhr in Rüste und nach der Messe werden die Felder gesegnet.

Vorheriger ArtikelSpiel- und Sportplätze: SPD Hünxe sammelt Anregungen
Nächster ArtikelGesucht wird die beste Kita im Kreis Wesel
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse