Heureka! Wieder ein großer Wettbewerbserfolg für die Gesamtschule Schermbeck

Schermbeck (pd). Beim diesjährigen Heureka Weltkunde-Wettbewerb erreichte Elias Spyrou von der Gesamtschule Schermbeck mit 156 Punkten den 2. Platz in Nordrhein-Westfalen unter allen Siebtklässlern.

Heureka 2019 Gesamtschule Schermbeck

Insgesamt nahmen über 12.000 Schüler und Schülerinnen aus 236 Schulen in 14 Bundesländern teil. Am 10. Juni erhielten die 55 Gesamtschüler aus Schermbeck ihre Urkunden und Preise durch den Schulleiter Norbert Hohmann und den Erdkundelehrer Steffen Temp, der den Wettbewerb koordiniert hat. In der Jahrgangsstufe 7 belegten hinter dem Sieger Henning Niermann (132 Punkte), Charlize Turnbull (124 Punkte) und Luca Wartenberg (120 Punkte) die Plätze zwei bis vier.

Im ebenso starken Teilnehmerfeld der Jahrgangsstufe 6 konnte sich Hannah Mohr durchsetzen. Sie landete mit ausgezeichneten 136 Punkten auf Platz eins, gefolgt von Luis Schuster (133 Punkte). Benedikt Heinzmann und Johanna Frauenholz teilten sich mit 128 Punkten den dritten Platz.

Die Gewinner

Der Gewinner aus der Jahrgangsstufe 5 hieß Julius Bergermann (132 Punkte), gefolgt von Levi Tebartz (104 Punkte), der zweiter Gewinner wurde. Platz drei teilten sich Vanessa Feldmann, Levin Manske und Silas Nikel (jeweils 102 Punkte).

Jonas Hegemann erreichte mit hervorragenden 144 Punkten die höchste Punktzahl in der Jahrgangsstufe 8. Auf Platz zwei und drei folgten Viktoria Berger (120 Punkte) und Amalia Schymanski (114 Punkte).

Die Gesamtschule Schermbeck zeigte erneut, dass ihren Schülerinnen und Schülern im Bereich der Gesellschaftswissenschaften kaum jemand etwas vormachen kann.

Die Schule war nun schon zum dritten Mal nacheinander erfolgreich, denn im Jahr 2017 verpasste der Dorstener Finn Kilian nur knapp den Landessieg und landete auf Platz 2 und im letzten Jahr holte sich die Schermbeckerin Nina Schimkat mit großem Vorsprung sogar den Bundessieg.

Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch!“ zu diesen Ergebnissen und wünschen auch bei den kommenden Wettbewerben viel Erfolg.

Vorheriger ArtikelDrei Stunden Diskussion mit Charlotte Quik
Nächster ArtikelProbesitzen im Parlament – Mehmet Özekinci aus Schermbeck
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen