Genussregion Niederrhein – wie lange noch? Diese Frage stellt sich Bündnis90/Die Grünen mit Blick auf den Kiesabgrabungen im Kreis Wesel.

(pd). Auch Erzeuger aus dem Kreis Wesel präsentieren Produkte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

„Wie lange wird es noch landwirtschaftliche Produkte aus dem Kreis Wesel geben?“, fragt Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel.

Hubert Kück

Auf der Podiumsveranstaltung der GRÜNEN zum Thema Kiesabbau kritisierte ein Vertreter der Landwirtschaft den unwiederbringlichen Verlust von Anbauflächen durch massive Abgrabungen.

Er bezog sich auf vermehrte Klagen von Landwirten.
Deshalb fordert Kück konsequent: „Der immer weiter fortschreitende Verlust landwirtschaftlicher Flächen im Kreis Wesel durch Kiesabgrabungen muss gestoppt werden.

Die CDU- und FDP-geführte Landesregierung muss umdenken und den Landraub durch Kiesunternehmen beenden.“
GRÜNE WELLE in Berlin und in Wesel? Erhalt notwendiger Ackerfläche.
„Wenn mehr als 35.000 Menschen am Wochenende in Berlin eine zukunftsfähige Agrarreform eingefordert haben, so müssen grundlegend am Niederrhein zunächst die notwendigen Ackerflächen gesichert werden“, ist Kücks Folgerung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here