Die Gemeinde Schermbeck hat dem Tierheim Wesel ein Häuschen geschenkt. Dieses war ursprünglich als Küche für Flüchtlinge vorgesehen, kam aber nie zum Einsatz. (wir berichteten).

Über das feste Holzhaus freut sich das Team des Tierheims riesig.

In dem Haus soll künftig ein Pfötchen-Cafe eingerichtet werden für Veranstaltungen, Kurse, Seminiare und Besprechungen.

Das Tierheim bedankt sich ganz herzlich bei der Schermbecker Gemeinde für diese tolle Unterstützung!  

Vorheriger ArtikelHerdenschutzmaßnahmen funktionieren – Wölfin noch da
Nächster ArtikelGahlener Schützen laden zum Seniorennachmittag ein
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen