Förderanträge genehmigt

Schermbeck. Nur wer fragt, dem kann geholfen werden. Bürgermeister Mike Rexforth hat diese Devise beherzigt. Nachdem bereits das Land einen Antrag der Gemeinde auf Fördergelder genehmigt hat, die u.a. für Renovierungsmaßen der Tartanbahn des SV Schermbeck genutzt werden, gibt es jetzt auch eine Zusage vom Bund. Damit stehen weitere 485.000 € zur Verfügung, von denen gleich mehrere Vorhaben profitieren.

  • Spiel- und Sportparadies beim SV Schermbeck
  • Skateanlage bald mit Unterstand
  • 2. Bauabschnitt Brüner Weg kann starten
  • 120.000 € Eigenanteil der Gemeinde
  • Ratsbeschluss über Differenzbetrag erforderlich

Konzept der Gemeinde Schermbeck überzeugt

Da der komplette Fördertopf gerade einmal 5.000.000 € enthält, muss das von der Gemeinde vorgelegte Konzept wohl sehr überzeugend gewesen sein. Allerdings gibt es auch einiges zu tun. Die Erneuerung der Tartanbahn auf dem Gelände des SV Schermbeck ist nur der Anfang. Geplant sind außerdem umfangreiche Sanierungsarbeiten des Sprungplatzes, des Naturrasenplatzes und des Beachvolleyball-Feldes. Außerdem erhält die Skaterbahn einen Wetterunterstand und soll an Attraktivität auch für jugendliche Skater aus den Nachbargemeinden gewinnen. Freuen dürfen sich auch die Mountain-Biker, für sie gibt es einen attraktiven Treffpunkt inklusive Ein- und Ausstiegsplatz.

Wenn´s läuft, dann läuft´s

Weitere 270.000 € aus Landesfördermitteln fließen in den 2. Bauabschnitt Brüner Weg. Damit kommt das Projekt viel schneller voran als erhofft. Um den verbleibenden Eigenanteil von 120.000 € übernehmen zu können, muss im Rat noch ein entsprechender Beschluss gefasst werden. Ein entscheidendes Kriterium für den unerwarteten Geldsegen könnte sein, dass andere Kommunen den Zeitplan nicht eingehalten haben, während Schermbeck während des 1. Bauabschnitts alle Fristen voll erfüllt hat.

Der direkte Weg zum Rathaus:

Gemeinde Schermbeck
Weseler Straße 2
46514 Schermbeck