Der neue Radweg verbindet Schermbeck/Gahlen mit dem Bottroper Norden – Von Mai bis August ist die L104 zwischen Alter Postweg und Hofwiese/Reckelsberg gesperrt.

Der Neubau des Geh- und Radweges an der Gahlener Straße in Bottrop wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 fertiggestellt. Angeschlossen werden Schermbeck an dem im Winter 2019/2020 durch Straßen.NRW neu hergestellten Radweg.

„Der neue Radweg gewährleistet eine gute Anbindung des Bottroper Nordens für den Radverkehr in Richtung Naherholungsgebiete und hat Bedeutung nicht für den Stadtbezirk Kirchhellen, sondern auch für die Gesamtstadt“, sagt Bottrop Oberbürgermeister Bernd Tischler.

Ausbau der Infrastruktur

Anlässlich eines symbolischen Spatenstichs an der Baustelle in Bottrop-Kirchhellen am Montag, 17. Mai, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst: „Das Fahrrad ist längst zu einem klimaneutralen, alltagstauglichen Allround-Verkehrsmittel geworden. Dank E-Bikes und Pedelecs können jetzt auch längere Strecken bequem mit dem Rad zurückgelegt werden, zum Beispiel zwischen Bottrop-Kirchhellen und Schermbeck im Kreis Wesel. Wir treiben den Ausbau der Infrastruktur mit komfortablen und sicheren Radwegen voran und fördern das Projekt entlang der L104 mit 1,7 Millionen Euro – für bessere, sichere und saubere Mobilität.“

Neue-Radanbindung-Gahlen-Kirchhellen-wird-gebaut
Bild vom Spatenstich. Von links nach rechts: Ludger Schnieder, Bezirksbürgermeister, Bernd Tischler, Oberbürgermeister Stadt Bottrop, Hendrik Wüst, Verkehrsminister, Dr. Petra Beckefeld, Straßen.NRW-Direktorin, Anette Bunse, MdL und Thomas Göddertz MdL (Bildquelle: VM/Ralph Sondermann).

1,7 Millionen Euro aus Landesmitteln

Der Geh- und Radweg an der Gahlener Straße wurde durch die Stadt Bottrop geplant, und auch die Durchführung der Bauarbeiten liegt in der Verantwortung der Stadt. Straßen.NRW investiert insgesamt 1,7 Millionen Euro aus Landesmitteln in den Bau der wichtigen Verbindungsstrecke und ist künftig für den Unterhalt der Strecke zuständig.

Mit insgesamt 1,75 Kilometer lange und 2,5 Meter breite Radweg wird parallel zur L104 verlaufen. Er ist eine sichere Verbindung für Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger zwischen Bottrop-Kirchhellen und Schermbeck. Der Abstand zur Gahlen Straße beträgt 1,75 Meter. Parallel zu den aktuellen Arbeiten werden Glasfaserrohre für den Bottroper Norden mit verlegt.

Förderung des Radverkehrs in Nordrhein-Westfalen

Seit dem Regierungswechsel 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen über 500 Kilometer neue Radwege gebaut. Auch in diesem Jahr wurden Rekordsummen für den Radverkehr bereitgestellt. Im Haushalt des Verkehrsministeriums ist das der Posten mit dem größten Zuwachs. Standen 2017 noch 29 Millionen Euro zur Verfügung, sind es 2021 54 Millionen Euro. Zusätzlich stellt auch der Bund insgesamt 900 Millionen Euro Bundesmittel bis 2023 für Radverkehr bereit.

Vorheriger ArtikelVon Trauer keine Spur – Lebensmöbel Sarg als Esstisch
Nächster ArtikelGemeinde Schermbeck bekommt 485.000 Euro
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie