Am Freitag, 17. September 2021, fand der erste Termin der gemeinsamen Impfaktion der Kreishandwerkerschaft und des Kreises Wesel im Handwerklichen Bildungszentrum in Moers statt.

Wesel (pd). Neben Mitgliedern der Kreishandwerkerschaft konnten sich bei diesem Termin auch Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs für Technik impfen lassen.

Insgesamt erhielten 85 Personen eine Impfung. Die Innungsmitglieder hatten vorab alle erforderlichen Unterlagen per Email durch die Kreishandwerkerschaft erhalten.

Impfen-Kreishandwerkerschaft-Wesel
v.l. Dr. Lars Rentmeister, Holger Benninghoff. ©Kreis Wesel

Holger Benninghoff, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft: „Angesichts weiter steigender Infektionszahlen, vor allem unter den Jüngeren in der Bevölkerung, greifen wir gerne auf das Impfangebot des Kreises Wesel im HBZ Moers zurück und bieten dieses unseren Mitgliedsbetrieben und deren Mitarbeitern bzw. Auszubildenden an. Wir krempeln gerne die Arme hoch um unserer Verantwortung gegenüber Kunden und Mitarbeitern gerecht zu werden. Nur so kehren wir zur Normalität zurück und schützen uns und andere vor der weiteren Ausbreitung des Corona Virus.“

Krisenstabsleiter Dr. Lars Rentmeister: „Ich freue mich, dass unser Impfangebot auf so reges Interesse gestoßen ist. Wir befinden uns mitten in der vierten Corona-Welle und machen gerade die Erfahrung, dass dank der fortschreitenden Impfkampagne hohe Infektionszahlen nicht mehr automatisch eine hohe Zahl von schweren oder sogar tödlichen Krankheitsverläufen bedeuten. Und genau dieser Umstand macht jede einzelne Impfung so wichtig.“