Jedes Bier ein Euro. Und wer wollte, bekam eine Geburtstagsbratwurst dazu.

Melanie Preuß feierte am Freitagabend ihren fünfjährigen Geburtstag als Wirtin in der Gaststätte am Rathaus.

Zahlreiche Stammgäste ließen es sich nehmen, ihrer „Wirtin mit Herz“ an diesem Tag persönlich mit einem Geburtstagsstrauß zu gratulieren.

Melanie Preuss Gaststätte am Rathaus

Wie doch die Zeit vergeht! Das dachte an diesem Abend Melanie Preuß. Geplant war eigentlich alles anders. Nicht für immer, sondern „es mal eben selber machen“. Aus dem „eben“ wurden fünf Jahre.Die Wirtin wollte nach dem Ausscheiden von „Tommy“ im Januar 2014 nur als Überbrückungsszeit den Laden führen, bis sie einen neuen Pächter findet.

„Um einen Leerstand zu vermeiden, stellte ich mich kurzerhand selber hinter die Theke. Daraus sind nun fünf Jahre geworden“, erzählt die Wirtin lachend.

Kneipenkind aus dem Ruhrpott

Sie macht es aber gerne. Kein Wunder, denn Melanie ist ein echtes Kneipenkind aus dem Ruhrpott. Der Hang zur Kneipe ist ihr bereits in die Wiege gelegt worden. Ihre Eltern hatten in Dorsten-Hardt lange Zeit die Gaststätte Georgseck.

Melanie Preuss Gaststätte am Rathaus
Fünf Jahre Wirtin in der Gastätte am Rathaus ist Melanie Preuß. Sie feierte am Freitagabend Geburtstag.

Mittlerweile sei sie in Schermbeck angekommen. Auch wohnt sie seit einem Monat im Haus der Eltern an der Mittelstraße und betreibt die Kneipe als Eigentümerin mit Herz und Seele. „Mir macht es sehr viel Spaß hier in Schermbeck die Kneipe zu führen. Die Schermbecker sind einfach nett und meine Gäste sind alles liebe Menschen“.

Eine Kneipe, wo an der Theke viel geredet, gelacht und geknobelt wird. Ihr sei der persönliche Kontakt zu ihren Gästen sehr wichtig. „Das schafft eine Art von Familienleben“, fügt sie hinzu.

Discoabende mit Tanz

Melanie Preuß verfolgt seit kurzem eine Strategie: Altes bewahren und neues versuchen. Deshalb möchte die Wirtin ihr Angebot mit neuen und generationsübergreifenden Angeboten erweitern.

Eines ihrer ersten Ziele ist der Freitag und der Samstag. Der hintere Bereich wird an diesen Tagen in eine Disco umgewandelt. „Dazu werde ich die Fläche zum Tanzen freimachen. Neue LED-Lichter und Disco-Light´s habe ich bereits installiert. Ich denke, dass dies ein gutes Angebot ist, für alle die gerne tanzen und nicht weit dafür in die nächste Diskothek fahren möchten“.

Livemusik

Darüber hinaus möchte sie sogenannte Mottotage einführen, beispielsweise mit Livemusik, Oldie- oder Schlagerabend sowie Musik aus den 80-ziger Jahre.

„Die auf Sky übertragenden Bundesligaspiele haben natürlich weiterhin vor jedem Disco-Abend höchste Priorität. Die zwei Leinwände bleiben auch weiterhin“.

Bei einem kühlen Blonden, KöPi oder Bitburger, sowie eine breite Palette an Böckenhoff´s Schnäpsen, wie Korn und Wacholder bis hin zum „Marzipan-Likör“, der aktuell der Renner sei, stehen auf der Getränkekarte. Für die Geschäftsfrau allerdings zählt vor allem eins – das persönliche Engagement und: „Ein Laden muss mit Herzblut geführt werden – gerade eine Gastronomie“.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here