Liebe Schermbeck-online-Freunde,

sicherlich haben Sie den Bericht über die Verabschiedung von Pater Antony gelesen.

Bitte hier klicken <<<Pater Antony>>>

Wir wollen diesen Bericht um ein Geschenk für Pater Antony ergänzen: um eine Foto-Dokumentation.  Es werden keine Fotos von seiner Verabschiedung benötigt, weil sie auf der o. g. Seite erschienen sind.

Auf dieser Seite sollen Fotos aus der 12-jährigen Tätigkeit Pater Antonys in Schermbeck veröffentlicht werden. Wenn Sie ein Foto haben, das Sie gerne beisteuern möchten, dann schicken Sie dieses bitte  (mindestens 500 kB) an [email protected]. Die Fotos werden dann auf dieser Seite im web-Format eingestellt unter Angabe Ihres Namens (falls Sie das nicht ausdrücklich ablehnen). Alle gesammelten Fotos werden anschließend in Originalgröße an Pater Antony weitergeleitet.

Wer keine Möglichkeit hat, ein Papierbild digital aufzubereiten, kann das Foto leihweise senden an Helmut Scheffler, Rittstege 86, 46514 Schermbeck. Das Foto wird innerhalb weniger Tage zurückgegeben.

Wir geben einige Muster vor:

Die Messdiener, die am 27. Januar 2002 eingeführt wurden, hatte Pater Antony (hinten, Mitte) auf ihr Amt vorbereitet. Foto: Helmut Scheffler
Die Messdiener, die am 27. Januar 2002 eingeführt wurden, hatte Pater Antony (hinten, Mitte) auf ihr Amt vorbereitet. Foto: Helmut Scheffler

 

8. Februar 2004: Pater Antony ließ sich mit den neuen Messdienern fotografieren. Foto: Helmut Scheffler
8. Februar 2004: Pater Antony ließ sich mit den neuen Messdienern fotografieren. Foto: Helmut Scheffler
Am 15. März. 2005 war Pater Antony zu Gast beim Männerkochclub der Georgsgemeinde. Gemeinsam wurde ein original indisches Gericht gekocht. "Es war ein sehr lustiger und unterhaltrsamer Abend in ökumenischer Atmosphäre", erinnert sich Michael Knoll und ergänzt, "nochmals einen ganz lieben Dank an Pater Antony."
Am 15. März. 2005 war Pater Antony zu Gast beim Männerkochclub der Georgsgemeinde. Gemeinsam wurde ein original indisches Gericht gekocht. „Es war ein sehr lustiger und unterhaltsamer Abend in ökumenischer Atmosphäre“, erinnert sich Michael Knoll und ergänzt, „nochmals einen ganz lieben Dank an Pater Antony.“
Am 15. März. 2005 war Pater Antony zu Gast beim Männerkochclub der Georgsgemeinde. Gemeinsam wurde ein original indisches Gericht gekocht. "Es war ein sehr lustiger und unterhaltrsamer Abend in ökumenischer Atmosphäre", erinnert sich Michael Knoll und ergänzt, "nochmals einen ganz lieben Dank an Pater Antony."
Am 15. März. 2005 war Pater Antony zu Gast beim Männerkochclub der Georgsgemeinde. Gemeinsam wurde ein original indisches Gericht gekocht. Auch Hans-Georg Wieberneit (r.) war mit von der Partie. „Es war ein sehr lustiger und unterhaltsamer Abend in ökumenischer Atmosphäre“, erinnert sich Michael Knoll und ergänzt, „nochmals einen ganz lieben Dank an Pater Antony.“
Pater Antony gründete den Schermbecker Taizé-Kreis. Regelmäßige Taizé-Gottesdienste - wie hier am 19. Mai 2005 - wurden in der Ludgeruskirche angeboten. Fotro Scheffler
Pater Antony gründete den Schermbecker Taizé-Kreis. Regelmäßige Taizé-Gottesdienste – wie hier am 19. Mai 2005 – wurden in der Ludgeruskirche angeboten. Foto: Scheffler
Am 1. Februar 2008 beteiligte sich Pater Antony (l.) an der Karnevalsfeier im Marienheim. Vom Einrichtungsleiter Klaus P. Optenhövel (r.) erhielt er einen Orden. Foto: Helmut Scheffler
Am 1. Februar 2008 beteiligte sich Pater Antony (l.) an der Karnevalsfeier im Marienheim. Vom Einrichtungsleiter Klaus P. Optenhövel (r.) erhielt er einen Orden. Foto: Helmut Scheffler
Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wohnten acht Tage lang in der Kolping-Begegnungsstätte in der Uefter Widau, um einander im Glauben zu stärken. Pater Antony (r.) hatte die Jugendlichen zum dritten Mal nach Schermbeck eingeladen. Foto Scheffler, 2.1.2010
Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wohnten acht Tage lang in der Kolping-Begegnungsstätte in der Uefter Widau, um einander im Glauben zu stärken. Pater Antony (r.) hatte die Jugendlichen zum dritten Mal nach Schermbeck eingeladen. Foto Scheffler, 2.1.2010
Tanja Wichert-Schlepps hat das Foto zur Verfügung gestellt. Es zeigt Pater Antony und den Pfarrer Wolf Dietrich Rienäcker. Sie vollzogen die ökumenische Trauung des Brautpaares Tobias Schlepps und Tanja Wichert in der Georgskirche am 28. April 2006. Die Braut freute sich besonders darüber, dass Pater Antony einen ihrer Lieblingsschriftsteller zitierte: Khalil Gibran.
Tanja Wichert-Schlepps hat das Foto zur Verfügung gestellt. Es zeigt Pater Antony und den Pfarrer Wolf Dietrich Rienäcker. Sie vollzogen die ökumenische Trauung des Brautpaares Tobias Schlepps und Tanja Wichert in der Georgskirche am 28. April 2006. Die Braut freute sich besonders darüber, dass Pater Antony einen ihrer Lieblingsschriftsteller zitierte: Khalil Gibran.
20 neue Messdiener wurden am 1. Februar 2009 im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes, der von Pastor Klaus Honermann, von Pater Antony (links) und vom Diakon Ekkehard Liesmann gestaltet wurde, eingeführt. Im weiten Halbrund im Altarraum stehend, erhielten die Kinder ihre Messdiener-Plaketten, die von Pastor Honermann zuvor gesegnet worden waren. Im Pfarrsaal überreichte Anna-Lena Thiemann als Vorstandsmitglied der Messdiener-Leiterrunde den neuen Messdienern einen Ausweis und ein Buch als Geschenk. Ein Jahr lang verrichten die neuen Messdiener als Lichtträger zunächst nur Leuchtdienste am Altar. Am Ende des Jahres werden sie dann im Kreis der etwa 140 Messdiener für den Einzeldienst in St. Ludgerus eingesetzt. Foto: Helmut Scheffler, 1.2.2009.
20 neue Messdiener wurden am 1. Februar 2009 im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes, der von Pastor Klaus Honermann, von Pater Antony (links) und vom Diakon Ekkehard Liesmann gestaltet wurde, eingeführt. Im weiten Halbrund im Altarraum stehend, erhielten die Kinder ihre Messdiener-Plaketten, die von Pastor Honermann zuvor gesegnet worden waren. Im Pfarrsaal überreichte Anna-Lena Thiemann als Vorstandsmitglied der Messdiener-Leiterrunde den neuen Messdienern einen Ausweis und ein Buch als Geschenk. Ein Jahr lang verrichten die neuen Messdiener als Lichtträger zunächst nur Leuchtdienste am Altar. Am Ende des Jahres werden sie dann im Kreis der etwa 140 Messdiener für den Einzeldienst in St. Ludgerus eingesetzt. Foto: Helmut Scheffler, 1.2.2009.
Das Foto zeigt Pater Antony (l.) und Diakon Ekkehard Liesmann am 19. Dezember 2012 beim "Gottesdienst" im Stall auf dem Hof Große-Gehling in Uefte. Foto: Helmut Scheffler
Das Foto zeigt Pater Antony (l.) und Diakon Ekkehard Liesmann am 19. Dezember 2012 beim „Gottesdienst“ im Stall auf dem Hof Große-Gehling in Uefte. Foto: Helmut Scheffler
Am 31. August 2013 beteiligte sich Pater Antony am Jahresfest der Nachbarschaft Dorf Altschermbeck. Foto: Helmut Scheffler
Am 31. August 2013 beteiligte sich Pater Antony am Jahresfest der Nachbarschaft Dorf Altschermbeck. Foto: Helmut Scheffler
Vorheriger ArtikelLateinexpedition beim TC Grün-Weiß
Nächster ArtikelBfB beurtelit die Schlüsselzuweisungen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen