Sirenenanlagen in der Gemeinde Schermbeck werfen bei der CDU Fraktion Fragen auf.

 In einem Schreiben an Bürgermeister Mike Rexforth heißt es, liegt der CDU Fraktionen Informationen aus anderen Kommunen vor, wonach das Land NRW nach 2014 den Städten und Gemeinden in diesem Jahr nochmals zweckgebundene Mittel zum Ausbau von Sirenenanlagen zugewiesen hat.

Deshalb möchte die CDU-Fraktion von Bürgermeister Mike Rexforth wissen
1. Hat die Gemeinde Schermbeck entsprechende finanzielle Mittel erhalten?
2. Falls ja, wie hoch sind diese Mittel?
3. Schließen sie sich unserer Auffassung an, dass diese Mittel für Sirenenanlagen gerade in den Außenbereichen der Gemeinde verwendet werden sollten, die bisher nicht entsprechend ausgestattet sind (Weselerwald, Üfte und Rüste)?

 

Vorheriger ArtikelGelungener Start nach den Sommerferien
Nächster ArtikelSchermbecker Exhibitionist in Wesel unterwegs
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie