Schermbeck (pd). 6 Uhr waren die ersten Helfer bereits an der Gemeinschaftsgrundschule, um den Läuferinnen und Läufern sowie den Zuschauern einen angenehmen Tag zu bereiten.

So konnte auch pünktlich um 9:00 Uhr der erste Startschuss fallen. Fast 100 Schülerinnen und Schüler wollten die topographisch anspruchsvollen 2.000m meistern. Hinter der Grundschule hoch bis Nelskamp, weiter hoch zur Kotte und dann den Wirtschaftsweg steil herunter. Hier wurde einiges abverlangt. Hanna Bollmann und Nils Loick (beide LG Dorsten) bewältigten die Strecke am schnellsten.

Um 9:30 Uhr startete dann der Bambinilauf, der wieder aufgrund der hohen Teilnehmerzahl von 111 angemeldeten „Bambinis“ in zwei Starts gesplittet wurde. Getreu dem Motto Ladies first, durften Punkt 9:30 die Nachwuchsläuferinnen ihr Können beweisen. Bevor 5 Minuten später auch die Jungs die 300m Strecke unter die kleinen Füße nahm. Ether Herrschaft und Matti Schoch (beide SV Schermbeck Fußballjugend G-Junioren) liefen so schnell, dass selbst die großen Läufer nur hinterherlaufen konnten.

Der nächste Start über 5 Kilometer folgte direkt nach dem Zieleinlauf der Bambinis und so wurden um 9:45 104 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke geschickt. 5 Minuten später fiel der Startschuss für die Walkerinnen und Walker. Marvin Weiss von der LG Dorsten gewann in 17:19 Minuten. Bei den Frauen siegte Nina Endt vom LC Adler Bottrop.

Mit fast 230 gemeldeten Startern setzte sich um 10:45 das größte Starterfeld in Bewegung und lief die längste angebotene Strecke. Christoph Müller und Marcel Wittkowski liefen die ersten 5 Kilometer vorweg, bevor Stefan Losch die beiden einholte und überholte. Bei den Damen siegte ungefährdet Astrid Stienen vom DLC Aachen. So zeigte bei den Männern ein erfahrener Athlet, dass man auch mit 49 Jahren schnell laufen kann und bei den Damen zeigte eine Spitzentriathletin, dass sie auch bei reinen Laufveranstaltungen  ganz vorne landet.

Als PDF-Datei: Sieger des 34. Schermbecker Volks- und Straßenlauf

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort