Mit einem ungefährdeten 6:4 Erfolg bei der F1 vom SV Bossendorf hat die F2 vom SV Schermbeck überzeugend unter Beweis gestellt, dass ihre Formkurve konstant nach oben gerichtet ist und auch F1-Teams mittlerweile besiegt werden können.

Schon in der 1. Minute stellte Ben Heyne mit einem Lattenkracher klar, welche Richtung eingeschlagen wird in dem Spiel. Und nur 4 Minuten später war Torjäger Enno Krohn mit dem 0:1 zur Stelle. In Minute 8 legte Luan Wolters das 0:2 nach und nach einer Glanztat von Torwart Henry Wiegleb war es in der 10. Minute Ben Heyne, der im direkten Gegenstoß mit dem 0:3 schon früh für die Vorentscheidung sorgte. Aber nach den ersten Wechseln war das Team nicht mehr richtig sortiert und Bossendorf verkürzte zwischen der 15. und 17. Minute auf 2:3. Aber auf Enno Krohn war wieder einmal Verlass. Kurz vor der Halbzeit sorgte er für die beruhigende 2:4 Pausenführung.

3 Minuten nach Wiederanpfiff markierte Luan Wolters mit seinem 2. Treffer das 2:5. Bossendorf gab sich aber nicht geschlagen und kam zwischen Minute 28 und 32 erneut bis auf einen Treffer auf 4:5 heran. 2 Minuten vor dem Spielende sorgte dann aber Enno Krohn zum 3. für den verdienten 4:6 Endstand.

Zum Auswärtssieg beigetragen haben: Henry Wiegleb, Michel Kasche, Paul Gall, Luan Wolters, Thies Körner, Aaron Tischler, Julius Bergermann, Jannis Fasselt, Enno Krohn und Ben Heyne

Am kommenden Samstag, 20.5., spielt die F1, die am letzten Wochenende spielfrei hatte, zu Hause um 11 Uhr gegen die F2 vom FC Marl und die F2 empfängt zeitgleich in der Volksbank Arena die F1 vom SC Herten.

Bericht: Thorsten Schröder, SV Schermbeck, Trainer U9

Stehend (v.l.):Trainer Michael Wegjan, Luan Wolters, Paul Gall, Hassan Al-Shaabo, Bjarne Schröer, U8 Trainer Oliver Schmidt. Hockend (v.l.): Tobias Ridder, Aaron Tischler, Ben Heyne, Julius Bergermann, Maximilian Schmidt., Es fehlen: Henry Wiegleb, Jannes Fasselt und Thies Körner. Foto: Helmut Scheffler
TEILEN
Vorheriger ArtikelGlückwunsch – Ortsverband und Fraktion B´90/Die GRÜNEN Schermbeck
Nächster ArtikelTennis-Schnuppertraining beim TuS Gahlen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here