Schermbeck Für 15 Jungen der Fußball-E-Jugend des SV Schermbeck macht das Einlaufen in die Sporthalle nun so richtig Spaß. Zum ersten Mal treten sie in einem einheitlichen Outfit vor die Zuschauer. Die Hertener Firma „Baumineral“, deren Geschäftsbereich den Transport von Flugasche, Kalken und Zement umfasst und die damit für Kraftwerke ebenso im Einsatz ist wie für die Baustoffindustrie, hat den Schermbecker Nachwuchskickern über ihren Schermbecker Mitarbeiter Mike Sebastian zu diesem Geschenk verholfen.

Die Hertener Firma „Baumineral“ hat der Fußball-E-Jugend des SV Schermbeck schicke Trainingsanzüge geschenkt. Foto Scheffler
Die Hertener Firma „Baumineral“ hat der Fußball-E-Jugend des SV Schermbeck schicke Trainingsanzüge geschenkt. Foto Scheffler

Die Mannschaft, zu der Julian Thiemann und Nils Kitt ebenso gehören wie Ercan Kaplan, Max Reinsch, Tobias Kamps, Jan Kohlenbrenner, Jan Scholthoff, Belmin Keranovic, Aleksandar Milosevic, Dean Hamich, Niklas Langehegermann, Mustafa Eryilmaz, Joel Underberg, Torwart Nico Pauls und Mannschaftsführer Nick Sebastian, wird von Steffi Berger und dem 13-jährigen Jan Niklas Rosenberger trainiert. Zweimal wöchentlich trainieren die Fußballer montags zwischen 17.30 und 19 Uhr in der „Volksbank-Arena“, donnerstags in zwei Gruppen zwischen 16 und 18 Uhr in der Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule. Das systematische Training hat sich gelohnt. Derzeit belegt die Mannschaft in der Kreisliga Recklinghausen den siebten Platz. H.Sch.

Vorheriger ArtikelLuftbild (18): Gewerbegebiet Kapellenweg
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum um 1950
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen