Bürger für Bürger (BfB) kümmern sich erfolgreich:

Kinder bekommen einen nassen Popo. Darüber beklagten sich die Pfadfinder. Der Grund: Zelte wurden im letzten Jahr durch einen Sturm in Mitleidenschaft gezogen bzw. beschädigt. Um Ersatz zu beschaffen, fehlte das Geld. Thomas Pieniak, von Bürger für Bürger machte sich erfolgreich auf die Suche nach einem Sponsor. Somit konnten die Pfadfinder den dringend erforderlichen Ersatz beschaffen und in die Ferien fahren; ohne einen nassen Popo zu bekommen.

Mitgeteilt von Thomas Pieniak

pfadis 1

Vorheriger ArtikelWeihnachtsmarkt in Schermbeck
Nächster ArtikelNicht an den Winterreifen sparen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen