Gleich drei ausgewachsene Wölfe auf einen Streich konnten am Samstagmorgen gegen 8.15 in Gahlen beobachtet und gefilmt werden.

An der Grenze zu Gahlen tollten die drei ausgewachsenen Wölfe über die Felder.

Dabei sollte es laut LANUV überaus selten sein, dass SpaziergängerInnen einen Wolf aus der Nähe zu Gesicht bekommen. Dies gilt jedoch anscheinend nicht für Autofahrer, wie sich erneut zeigt. Immer häufiger werden entweder Gloria als Einzeltier oder im Rudel im Wolfsgebiet gesehen.

Die Bewohner in und um Gahlen sind beunruhig, da die Tiere mittlerweile bis zu den Stall- und Haustüren kommen und sichtlich keine Scheu haben.

Vorheriger ArtikelDie Napros der Gesamtschule gewinnen Klimaschutzpreis 2021
Nächster ArtikelFestliche Stimmung in Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie