In der Kategorie „Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre“ gewinnt die Gesamtschule Schermbeck und ihre „Napros“ den diesjährigen Klimaschutzpreis im Kreis Wesel

Naturschützer unterwegs: Aktiver Natur- und Artenschutz der Gesamtschule Schermbeck
Die „Napros“ der Gesamtschule Schermbeck sind Schülerinnen und Schüler, denen Natur- und Artenschutzprojekte sehr am Herzen liegen.

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2019 beschlossen, jährlich einen Klimaschutzpreis auszuloben und hat die Vergabekriterien festgelegt. Pandemiebedingt konnte die geplante Auszeichnungsfeier nicht stattfinden.

Verbesserung des Lebensraumes von bedrohten Reptilien- und Insektenarten

Seit 2019 sind die Natur- und Artenschützer der Gesamtschule regelmäßig im Einsatz und mittlerweile schon zur Tradition geworden sind. Im September 2021 leisteten die SchülerInnen einen praktischen Beitrag zur Verbesserung des Lebensraumes von bedrohten Reptilien- und Insektenarten im Naturschutzgebiet Lichtenhagen. Hier entfernten beispielsweise Pflanzen, um eine offene, sonnige Heidelandschaft zu schaffen. Diese Maßnahmen sind für verschiedene vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten sehr wichtig.

Ein weiterer Einsatz fand im November in der Üfter Mark statt. Hier pflanzten die Schülerinnen und Schüler kleine Dornbüsche, um Fußgängern und Radfahrern die richtigen Wege zu weisen und sie aus dem Naturschutzgebiet fernzuhalten.

Platz 2: Schutz der Wildbienen und wesensgemäße Schulimkerei mit Kindern (NAJU-Gruppe RingenBerg-Dingden)

Platz 3: „Man erntet, was man sät“ (Nina Joormann, Hünxe).

GewinnerInnen in der Kategorie „Klimaschutzpreis Kreis Wesel 2021“:

Platz 1:
Foodsharing (Markus Hülser-Kusch, Wesel)
Foodsharing bewahrt noch essbare aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel vor dem Wegwerfen.

Platz 2:
„Ausgeheckt: Hecken als Lebensraum und Co2-Speicher“ (Werner Schulte, Wesel)
Unser landwirtschaftlicher Familienbetrieb legt großen Wert auf den Erhalt und die Neuanpflanzung von Hecken und Bäumen.

Platz 3 wurde  zweimal erzielt:
Der Bürgergarten (Bürgergarten Hünxe e.V., Hünxe)
Es entsteht ein Bürgergarten mit gemeinnützigem und entwicklungsfähigem Charakter, mit einem Wechsel aus Obstgärten, Gemüse, Blumenfeldern und Verweilräumen.

Landschaftsstrahlen im Bürgergarten (Hünxe summt e.V., Hünxe)
Ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Insekten- und Naturschutzprojekt in enger Verzahnung mit dem in Entstehung befindlichen Bürgergarten Hünxe.

Starkes Engagement für den Naturschutz im Lichtenhagen

Vorheriger ArtikelWanderkarte zum Hohe Mark Steig
Nächster ArtikelDrei Wölfe auf einen Streich in Gahlen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie