Gegen 3.50 Uhr war zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten-West ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Düsseldorf aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand gekommen. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer (32) aus Raesfeld erkannte nach Polizeiangaben die Unfallstelle zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Wagen auf.

Mitten in der Nacht: LKW rast in Auto – drei Verletzte auf der A 31 – Dorstener Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.dorstenerzeitung.de/

Schwerer Unfall auf der A 31 mit drei teils schwerverletzte Pers Unfall A 31 mit 3 Schwerverletzen

Vorheriger ArtikelGotteshaus ist auch an den Werktagen geöffnet
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum (1983)
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse