Allgemeiner Bürgerschützenverein Gahlen tagte am Freitag im Café Holtkamp.

33 Mitglieder des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Gahlen beteiligten sich Freitagabend an der vom Oberst Klaus Schürmann geleiteten Jahreshauptversammlung im Café Holtkamp.

Schriftführer Jörg Rademacher ließ die vergangene Schützensaison Revue passieren, die vom Tod der Mitglieder Hans Römer, Heinrich Dusek, Willi Janzen, Werner Walbrodt, Kurt Neuhaus, Waldemar Woycik, Wilhelm Rademacher, Johann Rademacher, Walter Nuyken und Wilhelm Rumswinkel überschattet war.

Ralph Dawidowski gewann das Skatturnier, Daniel Mettler das Doppelkopfturnier, Lutz Wolthaus das Herren-Preisschießen, Angelika Schürmann das Damen-Preisschießen und Tom Wischerhoff das Jugendpreisschießen. Höhepunkt war das dreitägige Schützenfest, in dessen Verlauf die Majestäten Ulf Schneider und Janet Hausmann die Regentschaft an Heinz-Bernd Rumswinkel und Melanie Schürmann übergaben.

Etwa 90 ältere Gahlener Bürger beteiligten sich an dem vom Schützenverein organisierten und gestalteten Seniorennachmittag im Gemeindehaus an der Kirchstraße.

Kassierer René Heidermann berichtete über die Finanzen des mehr als 500 Mitglieder zählenden Vereins und stellte fest, das „Geschäftsjahr positiv abgeschlossen“ zu haben. Kassenprüfer sind jetzt Helge Dreßen und Lothar Schürmann.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurde Jens Wischerhoff als Feldwebel der ersten Kompanie (Dorf) ebenso im Amt bestätigt wie Matthias Rutert als Feldwebel der dritten Kompanie (Besten).

Das Amt des Schießwarts übergab Udo Kleinespel nach mehr als 20 Jahren an den Oberst-Sohn Björn Schürmann und an Holger Orf. Zwei neue Feldwebel wurden gewählt: Jan-Lukas Schult für die zweite Kompanie und Marco Marrali für die erste Kompanie.

Die Planungen für das Schützenfest 2019, das in der Zeit vom 28. bis 30 Juni gefeiert wird, sind weitgehend abgeschlossen. Als Musikgruppen wurden das Tambourkorps Möllen und die Niederrhein-Musikanten verpflichtet.

Freitags spielt im Festzelt die Tanzband „Sixth Avenue“, samstags und sonntags die „Showtime Company“. Auf der Homepage www.bsv-gahlen.de wird erstmals ein Elternbrief veröffentlicht.

Auf diesem Brief können die Eltern eine Person benennen, die die Aufsichtspflicht gegenüber unter 18-jährigen Festbesuchern übernehmen soll für die Zeit ab Mitternacht.

Ehrenmitglieder

Als neue Ehrenmitglieder werden im Rahmen der Inthronisation in diesem Jahr Erhard Walbrodt, Werner Krahl und Lothar Schürmann vom Oberst Klaus Schürmann begrüßt.

Am 3. März um 10.45 Uhr beginnt der traditionelle Kirchgang der Gahlener Bürgerschützen. Am 31. März veranstaltet der Verein wieder seinen alljährlichen Seniorennachmittag im Gemeindehaus Gahlen. Alle Schützen ab 60 Jahren mit deren Frauen sowie Witwen von verstorbenen Schützen sind hierzu eingeladen.

Den Besuchern wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Das Doppelkopfturnier startet am 18. April. Der Familientag am 16. Juni wird mit einem Preisschießen für Herren, Damen und Jugendliche verbunden.

Die Bürgerschützen veranstalten am 14. September ein Kinderschützenfest. Das Skatturnier findet am 31. Oktober bei Mölder statt. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelHafen Emmelsum erhält Geld für die Hafenbahn
Nächster ArtikelExpeditionen auf der Bislicher Insel
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen