„Ä Tännschen please“, hieß es auch in diesem Jahr wieder im Gahlener Aap.

Zum zweiten Male lud der TuS Gahlen zu einem Verkauf von Weihnachtsbäumen im „Volksbank Sportpark Gahlen“ ein.

150 Bäume aus ökologischem Anbau waren im „Alten Land“ bei Hamburg gekauft worden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 005-Weihnachtsbäume-TuS-G.jpg

Schon eine Stunde vor dem offiziellen Verkaufsbeginn kamen die ersten Kunden, um ja nicht leer auszugehen. Angeboten wurden Nordmanntannen in unterschiedlichen Größen.

Wer keine eigenen Transportmöglichkeiten hatte, konnte ein Angebot des TuS Gahlen annehmen. Innerhalb von Gahlen und Östrich wurden die Bäume kostenlos nach Hause gebracht.

Während der Erlös im vergangenen Jahr in den Topf zur Finanzierung einer besseren Ausleuchtung des Kunstrasenplatzes floss, erhält in diesem Jahr die Fußballabteilung das Geld.Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelDie Landfrauen Gahlen-Gartrop
Nächster ArtikelRegionalverband Ruhr informierte über Regionalplan
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here