Eine Königin der Kiliangilde Altschermbeck, die in Vorderuefte wohnt: Das konnte bislang in den Annalen der 1877 gegründeten Gilde nur extrem selten verbucht werden.
Kein Wunder, dass sich die Nachbarschaft am westlichen Drievweg diesmal besonders viel Mühe beim Kranzbinden gab, sodass auf dem Gelände der Familie Benedikt Triptrap ein besonders wuchtiges Exemplar entstand. Bei Ufermann am Hilgenberg wurde der Kranz für die Königin Julia Ufermann aufgehängt und von den Nachbarinnen mit grün-weißen Rosen geschmückt. Ein Ableger der Blaskapelle „Einklang“ brachte ein musikalisches Ständchen. H.Sch./RN-Foto Scheffler

 

Vorheriger ArtikelAltscherbecker Silberkönigin Steffi Ridder (Scholthoff)
Nächster ArtikelLive von der Vogelstange Altschermbeck 2018
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen