Seit 20 Jahren beteiligen sich alljährlich evangelische und katholische Christen am „Brüner und Marienthaler Adventskalender“.

Da die Menschen des Schermbecker Ortsteils Weselerwald zu den Kirchengemeinden in Brünen und Marienthal gehören, beteiligen sie sich auch mit einzelnen Fenstern an der Aktion.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 004-Adventsfenster-09.12.jpg

Seit einigen Jahren sind Elke und Klaus Sondermann mit ihrem Museum „Das Alte erhalte“ Gastgeber. Etwa 70 Besucher kamen diesmal, um in geselliger Runde in der Vorweihnachtszeit Lieder zu singen.

Der Flöten- und Gitarrenkreis Brünen begleitete die Gesänge. Karin Buchmann vom Organisationsteam las eine Geschichte vor. Nach dem offiziellen Teil blieb Zeit zum Plaudern im Umfeld des Glühwein-Standes, den die Erntegruppe aufgebaut hatte. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelSPD-Stellungnahme zum Haushaltsentwurf 2019
Nächster ArtikelWird teuer – Also: Fuß vom Gas – Blitze
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen