Die Tambouristen am Schermbecker Westend

Ohne das Tambourkorps Weselerwald wäre das Weselerwalder Schützenfest nur halb so schön. An allen drei Schützenfesttagen sorgen die Musiker im Schermbecker Westend für zackige Marschmusik. Damit das noch lange so bleiben wird, bemüht sich das Tambourkorps Weselerwald derzeit um neue Mitglieder. „Ob jung oder jung geblieben: Jeder ist willkommen“, lädt ein Flyer Interessenten ein, die Freude daran haben, in der Gruppe Flöte, Trommel oder eine Lyra zu spielen. Interessenten werden gebeten, einmal zwanglos zu einem Übungsabend zu kommen. Das nächste Treffen findet am 30. Juni um 20 Uhr im Saal des Landhotels Voshövel statt und danach alle 14 Tage. Foto: Helmut Scheffler

Tambourkorps-Weselerwald,-0

 

Vorheriger ArtikelKartenaktion – Generationswechsel bei den Kilianern in Schermbeck
Nächster ArtikelDie Fans der deutschen Fußballmannschaft
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.