Die Grünen Schermbeck stellen Antrag auf ein neues Wartehäuschen an der Haltestelle Bestener Schule

Beim Bau des Radwegs an der Bestener Straße wurde an der Haltestelle Bestener Schule das Wartehäuschen entfernt.

Die Kinder, die hier jeden Morgen auf den Bus warten, stehen jetzt ungeschützt vor Wind und Niederschlägen am Straßenrand. Für den vorbeifahrenden Verkehr seien sie laut Stephan Steinkühler, zudem während der Wintermonate in der morgendlichen Dunkelheit sehr schlecht sichtbar.

„Wer schon als Kind jahrelang in Wind und Regen an der Haltestelle gefroren hat, wird als Erwachsener die Nutzung eines Autos gerade im ländlichen Raum als alternativlos ansehen“, erklärt das Gahlener Ratsmitglied, Stefan Steinkühler (Grüne), dazu. „Von daher reicht es nicht aus, bessere Busverbindungen anzubieten, auch gut ausgebaute Haltestellen gehören zu einem attraktiven ÖPNV. Nur so wird der Umstieg gelingen“, ergänzt Steinkühler.

Förderung

Da die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs auch ein Beitrag zum Klimaschutz sei und gefördert werden müsse, hat die Grüne Fraktion Schermbeck nun beantragt, dass an der Haltestelle ein neues Wartehäuschen errichtet wird. Die Verwaltung soll dafür die Fördermöglichkeiten prüfen. Notfalls könne auch die Wiedererrichtung mit Haushaltsmitteln finanziert werden.

Vorheriger ArtikelLeckeres von Böckenhoff – Schenken mit Geschmack
Nächster ArtikelMahnmal für NSU-Opfer in Schermbeck?
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie