Beim Namen dieser Neukreation wird sich der eine oder andere, mit Fachausdrücken aus der BBQ-Welt nicht so affine, Mensch zuerst einmal fragen: Zwiebel und Champions kenne ich, aber was zum Geier bedeutet BLT? Das ist schnell erklärt: BLT ist eine englische Abkürzung und steht für Bacon, Lettuche und Tomato. Sprich: Im Burger stecken Speck, Salat und Tomaten. Eine sehr gängige Abkürzung und auch hierzulande auf diversen Speisekarten in Restaurants bereits eine gängige Bezeichnung.

Doch nun zum Burger selber, der selbstverständlich auch in der Pfanne auf dem Herd zubereitet werden kann: Die Idee dazu entstand aus einer Resteverwertung: Ein halbes Stück geräucherter Speck und eine halb verbrauchte Packung Champignons waren Ausgangspunkt zu diesem Burger. Die Champignons wurden dabei mit dem Speck und Zwiebeln in der Pfanne angeröstet, mit Kreuzkümmel gewürzt und Balsamico abgelöscht. Wer keinen Kreuzkümmel mag, der kann zum Beispiel auch gerne auf Curry oder jedes andere Gewürz ausweichen. Auf alle Fälle macht diese Kombination den Burger wunderbar saftig.

Zum Thema Soße

Hier habe ich auch zwei angebrochene Flaschen verwertet – beziehungsweise genauer gesagt deren Inhalt. Auch hier gilt wie schon beim Gewürz: Jegliche Soßen sind erlaubt – einfach mal ausprobieren. Mir war bloß wichtig nicht zum 100. Mal die berühmte Ketchup-Majo-Senf-Kombination zu verwenden. Beim Thema Salat-Topping macht sich übrigens Rucola sehr gut.

Zutaten

  • 800 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Pfeffer
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g geräucherter Speck
  • 200 g Champignons braun
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 EL Balsamico
  • 2 Tomaten
  • 50 g Rucola
  • 4 Scheibletten Cheddarkäse 1 Soße nach Wahl (ich habe Knoblauchsoße mit einer Pfeffersoße kombiniert)

Zubereitung

Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Wartezeit: keine

  • Das Rindfleisch wie gewünscht salzen und pfeffern, dann in Patties formen
  • Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, den Speck in kleine Streifen. Die Champignons ebenfalls in Scheiben schneiden.
  • Die Pfanne erhitzen und einen Schuss Sonnenblumenöl hineingeben.
  • Zwiebeln und Speck andünsten, dann die Champignons zugeben, mit Kreuzkümmel würzen und alles garen. Zum Schluss mit ein wenig Balsamico ablöschen. Die Pfanne leicht warm halten.
  • Die Burgerpatties bei mittlerer direkter Hitze bis zum gewünschten Gargrad grillen.
  • Kurz vor dem Ende der Garzeit der Patties die Burger Buns aufschneiden und mit der Innenseite nach unten auf den Grill geben und leicht anrösten. Gleichzeitig Käse auf der Oberseite der Burger Patties platzieren und leicht schmelzen lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen