Vokalkonzert zur Passionszeit

Schermbeck. Unter dem Motto „Media vita in morte sumus“ steht ein Vokalkonzert zur Passionszeit, das im Rahmen der von Wolfgang Bornebusch organisierten Konzertreihe 2019 am 10. März ab 17 Uhr in der Schermbecker Georgskirche veranstaltet wird.

Die musikalische Gestaltung übernimmt das slowenische „Ingenium Ensemble“ mit Zala Strmole (Sopran), Mirjam Rojec (Mezzosopran), Blaz Strmole (Tenor), Domen Anzlovar (Tenor), Matjaz Strmole (Bariton) und Ziga Berloznik (Bass). Auf dem Programm stehen Werke von Orlando di Lasso, Heinrich Schütz, Tomas Luis de Victoria, Antonin Dvorak, Stevan Mokranjac und Alfred Schnittke.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

Das „Ingenium Ensemble“ gestaltet am 10. März ein Konzert in der Schermbecker Georgskirche. Foto: privat

Das „Ingenium Ensemble“ wurde im Herbst 2009 gegründet. Das Repertoire der A-cappella-Gruppe kennt kaum Grenzen und reicht von der geistlichen Musik der Renaissance über die Romantik bis hin zum Jazz- und Popgesang. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Arrangements slowenischer Volkslieder sowie Kompositionen junger zeitgenössischer Komponisten aus Slowenien.


Vorheriger ArtikelFreies WLAN wird mit dem Ortsmarketing verbunden
Nächster ArtikelMessdiener-Wochenende vom 17. bis 19. Mai
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here