Das besondere Jahr 2020, das viele Herausforderungen für uns alle bereitgehalten hat, ist abgeschlossen.

Grußwort vom Heimatverein Gahlen – Die Veranstaltung “Panhas am Schwenkmast” ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt

Bei einem Verein wie dem unseren, der vom Miteinander in einer Dorfgemeinschaft lebt, von gemeinsamer Brauchtumspflege und auch von gemeinsamen Arbeitseinsätzen, wird die Herausforderung für uns schnell offenkundig, dass ein Jahr mit einem eingeschränkten Miteinander und dem Gebot des Abstandshaltens ein normales Vereinsleben sehr erschwert und in weiten Teilen sogar zum Erliegen bringt.

Panhas Heimatverein Gahlen
Foto: Heimatverein Gahlen

Kein Wurstebrot und Panhas

Eine der wenigen Veranstaltungen, die im vergangenen Jahr in unserem Verein stattgefunden hat, war Panhas am Schwenkmast. In diesem Jahr lässt das Pandemiegeschehen unseren persönlichen Jahresanfang mit Wurstebrot und Panhas nicht zu.

Wir müssen somit auch das Jahr 2021 leider mit einer Veranstaltungsabsage beginnen. Dennoch wollen wir beim Gedanken an das Umlegen des Kalenderblattes und der neuen Jahreszahl vor Augen nicht die Zuversicht verlieren. Der Mensch lebt von Begegnungen und dem sozialen Miteinander und gleichsam gilt das für einen Verein, der ein Stück weit die Hülle für die Begegnungen und das Miteinander von Menschen ist.

Der Mensch lebt von Begegnungen und dem sozialen Miteinander

Wir bedanken uns daher bei unseren Mitgliedern und Freunden für die Treue im vergangenen Jahr und hoffen, dass das Jahr 2021 uns allen wieder mehr Normalität, Gesundheit und irgendwann auch wieder die wichtigen Begegnungen bringt.

Informationen über unseren Verein finden Sie auf unserer Homepage, www.heimatverein-gahlen.de. Auch zur Mitgliedschaft steht dort, vollkommen risikokontaktfrei, ein Formular zum Download bereit. Über die Unterstützung in dieser Form freuen wir uns ganz besonders.    

Vorheriger Artikel79 Polizei-Einsätze in der Silvesternacht
Nächster ArtikelNeue Anforderungen an die landwirtschaftliche Düngung
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse