Das Jahr 2016 kann für den Turmverein Damm wieder beginnen. Am Ende der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen wieder viele Gäste Schlange an meinem kleinen, aber feinen Verkaufsstand der Turmprodukte. Klassiker waren Wurst, Käse, Bier, Liköre, Brot und Honig, die der Verein eigens mit seinem Markenzeichen, nämlich „dem Turm“,  ausgezeichnet hat.

Mit der Eröffnung des Museums am 1. Mai kommen die Gäste oftmals angereist, um die Köstlichkeiten erwerben zu können. Wir bieten typische Genüsse von regionalen Händlern, eigens für den Turm entwickelt. Die Wurst produziert die Fleischerei Vlaswinkel aus Hünxe. Käse kommt vom Dammer Andreas Steinkopf, der diesen mit Turmbier verfeinert und jeweils limitiert pünktlich zur Verfügung stellt. Das eigens um den Turm entwickelte Turmbrot, ebenfalls verfeinert mit Turmbier bietet die Bäckerei Hellermann aus Hünxe-Drevenack, erhältlich zum Wochenende oder auf Vorbestellung. Honig liefert unser Imker Sondermann aus Marienthal. Die Liköre „Gleichstrom“, „Wechselstrom“ oder „Starkstrom“ sind genauso wie unser beliebtes Turmbier jederzeit im Getränkegroßhandel Willich in Schermbeck-Damm käuflich zu erwerben. Sämtliche Produkte werden in der Hauptsache direkt durch die Unternehmen vertrieben.

Elisabeth Wilich lädt zum Kauf der Dammer "Turm"-Proukte ein. Foto: Helmut Scheffler
Elisabeth Wilich lädt zum Kauf der Dammer „Turm“-Produkte ein. Foto: Helmut Scheffler

Inzwischen hat der Verein das Werbeangebot um scharfe Turmmesser, Schnittbögen in H0 zum Selberbasteln – natürlich vom Turm, das Buch „von Turm zu Turm“, Aufkleber sowie ganz wichtig die Turm- Anstecknadel erweitert.

Mit großer Überzeugung bin ich seit Vereinsgründung für die Präsenz der Turmprodukte während öffentlicher Veranstaltungen verantwortlich. Ich freue mich schon jetzt auf unser Sommerfest am 27. August 2016 am Jugendhaus Damm in der Straße „Zum Elsenberg“.

Alle wichtigen Infos nochmals: www.turmverein-damm.de

Text: Elisabeth Willich (Foto)

Vorheriger ArtikelEinige Schermbecker Wege und Straßen werden schon bald saniert
Nächster ArtikelUnbekannter raubte Handtasche – Frau mit Schusswaffe bedroht
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.