Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

der Bereich der Kilianstraße 54-66 wurde nach dem Bau der Häuser vor einigen Jahrzehnten nur provisorisch ausgebaut. Die Anwohner Kilianstraße 62-66 haben z.B. seinerzeit die Erschließungsbeiträge bereits 1970 entrichtet und warten seither auf den Ausbau.

Nach unserer Information konnte der Ausbau aufgrund fehlender Grundstücke und bestehender Probleme beim Erwerb bisher nicht erfolgen.

Nach Auskunft der Verwaltung befinden sich die nötigen Grundstücke nun im Besitz der Gemeinde. Der Endausbau könne nach Bereitstellung der Mittel erfolgen.

Die CDU-Fraktion bittet um Auskunft im Rahmen einer schriftlichen Antwort oder einer Mitteilungsvorlage im Betriebsausschuss darüber,

· wann der Endausbau von der Planung der Verwaltung her vorgesehen ist,

· welche Mittel voraussichtlich dafür erforderlich sind,

· ob die Erschließungsbeiträge geflossen sind und die Bürger nicht erneut veranschlagt werden. Alternativ ob Erschließungsbeiträge noch zu zahlen sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Klaus Schetter Engelbert Bikowski

Vorheriger ArtikelMarienthaler Abende 2013
Nächster ArtikelRegionale Vermarktung „ökologisch“ aufwerten
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen